Der Datenklau von Liechtenstein – Herbert Batliner und der Club 1001 – Teil 1

Schlagwörter

, , , , , ,


„Die Geschichte beginnt mit Dr. Dr. Herbert Batliner, einem Treuhänder aus Liechtenstein, von dem gesagt wird, dass er mehr als 10.000 Briefkastenfirmen und Stiftungen verwaltet haben soll…“ Und es ist noch nicht zu Ende. Ralph Blasek: „Margrit Lichtinghagen hat während Ihrer Zeit als Staatsanwältin aktiv für die (jetzt insolvente) Prevent AG gearbeitet. Die PREVENT AG gehörte Otto Schily (SPD), Anwalt Prof Gramke (SPD) dessen Zögling Dr. Helmut Görling und anderen SPD-Genossen. Die Prevent AG wurde gegründet, nachdem Otto Schily (SPD) ebenfalls Prevent AG sich mit Steve Ballmer (Microsoft) getroffen hatte, um für die Firma Microsoft in Deutschland Aufträge einzusammeln und ein neues „Bewusstsein“ für Microsoft Rechtsansichten -besonders bei Gerichten- einzuführen. Ziel der Prevent AG war es, Lobbyarbeit für Microsoft zu leisten, Beweise zu fälschen und Gerichtsurteile zu erzielen, die bei ordentlichen Gerichten nicht möglich gewesen wären. Dies betraf natürlich nicht nur Microsoft, sondern später 2002-2010 auch viele anderen Mandanten und deren Kontrahenten. Öffentlich wurde die Praxis der Prevent AG, als herauskam, das Detektive der Prevent AG einem HSH-Nordbank Mitarbeiter gefälschte Kinderpornos untergeschoben hatten…“
Bitte hier weiter lesen

„Seit November 2003 saß Ralph Blasek, ehemaliger Eigentümer des Software-Distributors Dinosoft und einiger anderer Firmen, in Untersuchungshaft (siehe ComputerPartner 47/03, Seite 12). Am vergangenen Donnerstag sprach das Landgericht Bochum sein rechtskräftiges Urteil: fünfeinhalb Jahre Haft. Der Angeklagte wurde des gewerbsmäßigen Betrugs für schuldig befunden…

Der Tatzeitraum erstreckte sich nach Angaben von Volker Talarowski, Vorsitzender Richter am Landgericht Bochum, über die Jahre 1998 bis 2001. Als Microsoft die Echtheitszertifikate erneut überarbeitet habe, um sie noch fälschungssicherer zu machen, habe er es dann aufgegeben, erklärte Blasek in der Verhandlung. Das Gericht stellte 4,5 Millionen Euro Schaden fest, die dem Softwaregiganten entstanden sind.“ CP / Beate Wöhe

Caro im Chaos

Wie alles begann

Die Geschichte beginnt mit Dr. Dr. Herbert Batliner, einem Treuhänder aus Liechtenstein, von dem gesagt wird, dass er mehr als 10.000 Briefkastenfirmen und Stiftungen verwaltet haben soll.

Eines Tages wurde Herber Batliner vom BND beschuldigt, Geld für die CDU durch sein Firmengeflecht reingewaschen zu haben. Das gleiche gilt für Diktatoren und Drogenbosse wie Ferdinand Marcos von den Philippinen, Drogenbaron Pablo Escobar und Mobutu Sese Seko von Zaire/Kongo. Walther Leisler-Kiep, damaliger CDU-Schatzmeister soll Batliner dabei unterstützt haben.

Der Informant des BND hieß Klaus Lins und war Angestellter im IT-Bereich der Treuhandskanzlei von Dr. Dr. Herbert Batliner. Er galt als erster Datendieb von Kunden- und Stiftungsunterlagen. Zwei Daten-CD´s mit etwa 18.200 Datensätze hatte er 1997 an deutsche Medien geleakt und über Umwegen auch an österreichische, deutsche und Schweizer Behörden übergeben.
Es folgten etwa 160 Steuerverfahren in Deutschland und 180 Steuerverfahren in der Schweiz.
In Österreich selbst ruhte still der…

Ursprünglichen Post anzeigen 4.070 weitere Wörter

Werbeanzeigen

Absurde Performance: Die Kunst der strukturierten Diskriminierung

Schlagwörter

, , , , , , ,


„Strukturelle Diskriminierung gilt als die gefährlichste Form der Diskriminierung, weil sie nicht spontan und individuell stattfindet, sondern einen sehr hohen Organisationsgrad benötigt und somit flächendeckend wirkt. Kurz gesagt: Strukturelle Diskriminierung weist natürliche und rechtliche Personen an, selbst Diskriminierung auszuüben.“ Tichys Einblick: Denunziation als politisches Druckmittel

In der DDR benutzte das Regime den Begriff „Zersetzung“. Er war für die Bürger nicht unbedingt negativ besetzt. Die politisch ideologische Diversion von z.B. Oppositionellen, war die Pflicht jedes DDR Bürgers. Pflichterfüllung wurde vom Staat belohnt. Die PID war so selbstverständlich wie Zähne putzen. Was ist STASI-Stalking

„Vor wenigen Tagen war bekannt geworden, dass die Staatsanwaltschaft Gera seit November 2017 gegen die ZPS-Künstler ermittelt. Sie standen in Verdacht, Höcke und dessen Familie ausgespäht zu haben. Dazu hatte sich die Künstlergruppe öffentlich selbst „bezichtigt“. Das Landgericht Köln hatte diese „Überwachung“ in einem Zivilprozess im März 2018 als künstlerische Ausdrucksform eingestuft. Auch „die Idee, einem Kritiker des Holocaust-Denkmals gerade das Abbild eines solchen ‚vor die Nase‘ zu setzen, ist als Kunst anzusehen“, urteilte das Landgericht.“ RT-Deutsch

„StA Gera – Ermittlungen gegen „Zentrum für politische Schönheit“: Die Ermittlungen gegen den Aktionskünstler der Gruppe „Zentrum für politische Schönheit“ Philipp Ruch, wegen der Bildung einer kriminellen Vereinigung nach § 129 Strafgesetzbuch, sind mangels hinreichendem Tatverdacht eingestellt worden…“ LTO

Wer ist Phillip Ruch?

Philipp Ruch ist Sohn eines Schweizers, der mit einer DDR-Bürgerin verheiratet war und in Dresden lebte. Beide Eltern sind Psychologen. Ruch wuchs im Stadtteil Weißer Hirsch auf, bis im Juli 1989 die DDR der Familie wegen der Nationalität des Vaters die ständige Ausreise in die Schweiz gestattete. Von 1996 bis 1999 besuchte Ruch die Handelsschule in Bern, arbeitete dann bei einer Filmpromotionsfirma in Zürich und ging 2001 nach Deutschland zurück. Er wollte „an einem ruhigen Ort Drehbücher schreiben“. Ruch studierte bis 2009 politische Philosophie an der Humboldt-Universitätund arbeitete am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung im Forschungsbereich Geschichte der Gefühle. Seine Magisterarbeit verfasste er unter der Betreuung von John Michael Krois über Der homerische Brustkasten in der Philosophie der Antike, eine Studie zu den Körperkonzeptionen von Homer bis Lukrez. Er hat bei Herfried Münkler und Hartmut Böhme über „Ehre und Rache – Eine Gefühlsgeschichte des antiken Rechts“ promoviert.[1][2] Er war Stipendiat[3] bei der Kolleg-Forschergruppe Bildakt und Verkörperung, die von Horst Bredekamp geleitet wird. Ruch lebt in Berlin. Er ist verheiratet und hat einen Sohn und eine Tochter. Wikipedia

„Willkommen im Stasimuseum Berlin“

„Mit verschiedenen Ausstellungen informiert die ASTAK seit 1990 die Besucher am historischen Ort über die Staatssicherheit und die Auswirkungen ihrer Tätigkeit auf die Bevölkerung der DDR. Seit Januar 2015 ist im Haus 1 die Dauerausstellung „Staatssicherheit in der SED-Diktatur“ zu sehen, die der Verein gemeinsam mit der Stasi-Unterlagen-Behörde erarbeitet hat.“ STASI

Der „Andy Kaufman-Moment„:

In der letzten Woche war bekannt geworden, dass der leitende Staatsanwalt Martin Zschächner der AfD am 01.April 2018, € 30,00 gespendet hatte.

„Der Mann werde nun auf eigenen Wunsch mit anderen Aufgaben in der Staatsanwaltschaft betraut und auch nicht weiter als deren Pressesprecher tätig sein, so eine Pressemitteilung des Justizministeriums.“ LTO

 

 

 

 

Absurde Performance: „Die Goldene Kamera“

Schlagwörter

, , , , , , , ,


„Die Goldene Kamera ist ein deutscher Film- und Fernsehpreis der Funke Mediengruppe. Zuvor war es von 1966 bis 2015 der Preis der Fernsehzeitschrift Hörzu des Axel-Springer-Verlags 

…Seit 2015 zahlt die Stadt Hamburg der Funke-Mediengruppe jährlich 150.000 € für die Verleihung der Goldenen Kamera in Hamburg. Das Geld stammt aus den Einnahmen der Kultur- und Tourismustaxe.“ WIKIPEDIA

Die Ausstrahlungen sahen im letzten Jahrzehnt nur noch  ~3 Millionen Deutsche Zwangsabgabenzahler und wenige Zuschauer aus dem Ausland. Ein Minusgeschäft.

2017 hatte der Staatsfunk die Idee, mehr Zuschauer gewinnen zu können, wenn man mit einer absurden Performance, für eine Überraschung sorgen könnte. Den Zuschauern wurde vorgegaukelt, der Hollywood Star Ryan Gossling, würde persönlich eine Auszeichnung in Empfang nehmen. In der Sendung wurde dann allerdings durch die Redaktion der Staatskünstler „Joko & Klass“,ein Ryan Gossling Doppelgänger auf der Bühne präsentiert. Dieser nahm die „Goldene Kamera“ entgegen. Das sollte lustig sein und für mehr Popularität unter den Zwangsabgabenzahlern sorgen.

2019: “Goldene Kamera”-Verleihung fällt auf neuen Zuschauer-Minusrekord

„So wenig Interesse gab es im deutschen Fernsehen noch nie für eine Verleihung der Goldenen Kamera. Nur 2,36 Mio. Leute sahen die dreistündige Show im ZDF, der Marktanteil lag bei 8,9%. Beide Zahlen sind Minusrekorde in der Historie der Gala.“ meedia

„PR-Eigentor: Volkswagen blamiert sich bei “Goldener Kamera” mit geschenktem SUV nach Thunberg-Auftritt“meedia

Greta Thunberg wurde in einem VW E-Golf auf die Bühne gefahren. Wo sie eine flammende Rede vom „brennenden Haus“ hielt und die Schauspieler daran erinnerte, Vorbilder beim Klimaschutz zu sein.

Das Greta Thunberg, Frau Merkel, Olaf Scholz und China das Klima retten werden, daran glaubt die absolute Mehrheit der Zwangsabgabenzahler auch nicht wirklich.

Darum erstaunt es niemanden , dass Volkswagen ( einer der Hauptsponsoren der Goldenen Kamera )  der Nachwuchsschauspielerin Milena Tscharntke anschließend an Gretas Rede,  die Schlüssel für einen SUV T-Cross überreichen ließ. Ein Geschenk. Mit dem diese möglichst unkompliziert zukünftige „castings“ erreichen könne.

 

Lesen Sie auch:

„An der Klima Rettung scheiterte bereits die HSH-Bank…“ Hamburg im Juli

 

 

 

Der Andy Kaufman Moment: Shlomo Finkelstein

Schlagwörter

, , , , , ,


„§ 167 StGB, Störung der Religionsausübung, wurde nunmehr um Absatz 1 Nr. 3 wie folgt ergänzt: „Wer eine Schrift einer im Inland bestehenden Kirche oder anderen Religionsgesellschaft absichtlich beschädigt oder zerstört wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“

FREITAG, 10. SEPTEMBER 2010 Koran-Verbrennung in Deutschland ab sofort strafbar

Der Fachanwalt für IT-Recht, Rechtsanwalt Ralf Möbius LL.M. Rechtsinformatik, Anwalt in Hannover Isernhagen, erzielte mit seiner Glosse einen Andy Kaufman Effekt. Denn sehr viele Leser glauben ihm, dass es diese Ergänzung im Absatz 1,   Nr. 3 tatsächlich gibt.

Zu einer absurden Performance und einem vollendeten show-down eines Andy Kaufmann Moment bringt es allerdings die Deutsche Justiz. Dem 22jährigen youtuber „Shlomo Finkelstein“,  drohen für seine „Vulgäre Analyse“, welche er im Abspann mit einer vermeintlichen Koran-Verbrennung ergänzte, 5 Jahre Haft.

ACHTUNG! Werfen Sie keine Gemeindebriefe achtlos in den Kamin. Denn Sie machen sich damit u.U. strafbar.

„Wir haben schon einen Aufkleber an unseren Briefkasten gemacht, „keine religiösen Wurfsendungen“. Sonst muss man das Zeugs bis in alle Ewigkeit aufheben.“Fachanwalt

In den USA verbrennen Millionen Menschen einmal jährlich Korane. Diese Menschen tun das aus Respekt gegenüber den mehr als 3000 Opfern und deren Angehörigen der Anschläge auf das WTC in NYC vom 11.09.2001.

Hier noch „Andy Kaufman and Jerry Llewlyn on Letterman“:

 

Lesen Sie auch:

Absurde Performance: „Blueberry-Hill“

 

 

Absurde Performance: „Blueberry-Hill“

Schlagwörter

, , , , , ,


„Für Russlands Präsident Wladimir Putin ist es ein „Neujahrsgeschenk an die Nation“. Bei Militärs und Rüstungsexperten in den USA und Europa schrillen hingegen die Alarmglocken. Russland hat jetzt – nach eigenen Angaben – eine Interkontinentalrakete mit dem neuartigen Hyperschallwaffengleiter Avangard erfolgreich getestet…“WELT

Zum neuen Russland passt die Rede des VGTRK-Journalisten Andrei Medvedev, welche  er im November 2017 im Bundestag gehalten hat. Der Text  verdient es, gelesen zu werden:
„Wenn ich wie der Junge Kolya im Bundestag sprechen musste, dann habe ich wahrscheinlich folgende Worte gesagt: – Liebe Abgeordnete,
heute habe ich ein Wunder gesehen. Und dieses Wunder heißt Deutschland. Ich bin zu Ihnen gegangen und habe mir die schönen Berliner Straßen angesehen, die Menschen, die wundervollen Baudenkmäler, und jetzt stehe ich hier und sehe Sie an. Und ich verstehe, dass das alles ein Wunder ist. Dass Sie alle in die Welt hineingeboren wurden und in Deutschland leben. Warum denke ich das? In Anbetracht dessen, was Ihre Soldaten uns in den besetzten Gebieten angetan haben, hatten die Soldaten der Roten Armee das uneingeschränkte moralische Recht, das gesamte deutsche Volk zu vernichten. Wenn man das verbrannte Feld anstelle von Deutschland zurückließ, würden die Ruinen und nur Abschnitte der Lehrbücher daran erinnern, dass es einmal ein solches Land gab. Sie erinnern sich wahrscheinlich nicht an alle Einzelheiten der Besatzung, aber dies ist nicht…“ Forum
Schade, dass niemand dem „Jungen Kolya“ gesagt hat, dass es nicht „die Deutschen“ waren, welche sich in einen Aussichtslosen Krieg schicken ließen. Sondern das es das Diktat eines gnadenlosen Regime war, dem sich niemand wiedersetzen konnte.  Stalin und Hitler haben bestens zusammen gearbeitet. Hitler hat Deutschland vernichtet und Stalin hat den Rest von Europa nieder gemetzelt. Deutsche sind nicht Kriegslüstern. Seit mehr als 70 Jahren leben Deutsche friedlich und produktiv vor sich hin.                Deutsche Bürger haben Rechte. Z.B. das Recht darauf, dass Deutschland ein autarkes Land ist.
Der Andy Kaufman Moment
Als gnadenlosen Kriegsfürst erleben wir Putin auf dem internationalem Parkett. Drohend, gierig, mordend und übermächtig.
Im Dezember 2010 zeigte sich der russische Präsident in den USA noch von einer ganz anderen Seite. Auf einer „Charity Veranstaltung“ sorgte er mit seiner absurden Performance für einen Andy Kaufman Moment .

„Full video of Vladimir Putin playing the piano and singing „Blueberry Hill“. The Russian prime minister is used to taking to the stage, but this time it was not for one of his speeches. Vladimir Putin made his audience sit up and take note, as he sang at a charity fundraiser.“ RT

Und hier sehen wir Andy Kaufman als „Tony Clifton“:

Mit Hanseatischem Gruß!

 

Lesen Sie auch:

Musik: Leningrad Cowboys Red Army Choir SWEET HOME ALABAMA

 

 

Absurde Performance: Der Andy Kaufman Moment

Schlagwörter

, , , , , , , ,


Andy Kaufman (eigentlich Andrew Geoffrey Kaufman; * 17. Januar 1949 in New York City; † 16. Mai 1984 in Los Angeles) war ein US-amerikanischer Entertainer und Performance-Künstler. Er sah sich selbst nicht als traditionellen Komiker, sondern unterhielt stattdessen mit „Anti-Humor“ und „absurder Performance-Kunst… Kaufman versuchte, seine Auftritte entgegen den Erwartungen der Zuschauer zu gestalten.“ Wikipedia

Andy Kaufman, der nie geraucht, niemals Drogen oder Alkohol zu sich genommen hatte; Der sich vegan ernährte und ein Schüler von Maharishi war; Starb am 16.Mai 1984 an Lungenkrebs. Er wurde 35 Jahre alt. Am 16.Mai 2004 feierten seine Freunde eine große Willkommens Party. Denn alle waren sich sicher, dass er seine Ankündigung, nämlich seinen Tod vorzutäuschen und an diesem Datum zurück zu kehren, wahr machen würde.

Andy Kaufman machte Witze zu einer Zeit, als

„Political Correctness“ / Politische Korrektheit

in den USA noch nicht existierte.

„Für seine Auftritte erfand Kaufman die Figur des „Foreign Man“, einer fiktiven Person von der Insel „Caspia“, einer ebenfalls fiktiven Insel im Kaspischen Meer, die lt. Kaufman im Meer versank. Die Figur des „Foreign Man“ war etwas unintelligent gehalten und sprach sehr schlechtes Englisch. Dazu bewegte Kaufman seine Augen wie eine Puppe und sprach mit einer sehr hohen Stimme, die einen starken Akzent aufwies… Er begann damit, absichtlich schlechte Parodien vorzutragen…“ Wikipedia                                            Aber dann imitierte Kaufman  Elvis dermaßen gut, dass selbst Elvis davon begeistert war.

Sehen Sie selbst:

 

Der Mondmann (1999)

Der Mondmann (Originaltitel: Man on the Moon) ist ein Spielfilm von Miloš Forman über das Leben des US-Komikers Andy Kaufman. Die Hauptrolle spielt Jim Carrey. Die Nebenrollen sind unter anderem besetzt durch Danny DeVitoCourtney Love und Paul Giamatti. Die Film-Musik wurde zum Teil von R.E.M. (u. a. „Man on the Moon“) beigesteuert. Wikipedia

 

Auszug aus dem Songtext von „Man On The Moon“:

„Andy Kaufmann im Wrestling-Turnier, Yeah, Yeah, Yeah, Yea
Wir sehen uns im Himmel, wenn du es auf die Gästeliste schaffst, Yeah, Yeah, Yeah, Yeah.

Hey Andy, hast du den schon gehört? Sag mir, sitzt du gerade im Schwitzkasten?
Andy, machst du dich über Elvis lustig? Hey Baby,
Verlieren wir den Kontakt?“

Hier geht es zum Song mit Lyrics:
Man On The Moon

Absurde Performance 2019

Bekommen wir in Serie beim Karneval. Als misslungen bezeichne ich z.B. die Parodie von Frau AKK. Mir persönlich ist eine mutmaßliche politische Korrektheit der Büttenrede der Frau AKK vollkommen gleichgültig. Von mir aus kann jeder Witze über jeden machen. Bemerkenswert finde ich den Auftritt trotzdem. Weil es eine extrem schlechte, unlustige Parodie / eine absurde Performance ist. Damit das Publikum weiß wann es lachen soll, wird ein Tusch gespielt. Das ist der Moment, der Andy Kaufman vermutlich richtig gut gefallen hätte. Während des Auftritts von Frau AKK hoffte ich inständig, dass diese sich eine Maske runter reißen würde und  darunter ein grinsender Olli Schulz  zum Vorschein käme. Leider war das nicht so. Den Auftritt von Frau AKK erspare ich meinen Lesern. Dafür habe ich noch ein Video mit dem authentischen Andy Kaufman, welcher schockiert über Angriffe auf ihn und seine Person durch „Hater“ berichtet. Die „Hater“ wollten mit ihrer Gewalt verhindern, dass Kaufmann weiterhin Witze über sie machen würde.

31 Jahre nach dem Tod von Andy Kaufman, wurden die Spötter von „Charlie Hebdo“ für ihre Kunst von den Verspotteten hingerichtet.  Wikipedia

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ESC 2019: S!sters oder „noblesse oblige“

Schlagwörter

, , , ,


Fridi Miller : Die Beleidigung

Schlagwörter

, , , ,


In dem Wort „Beleidigung“ steckt das Wort „Leid“. Der Person welche zur Beleidigung greift, wurde ein Leid zugefügt. Entsprechend ist eine Beleidigung eine Impuls gesteuerte Reaktion.

Wer wie Fridi Miller als Beklagte vor einem Strafrichter steht, hat zu belegen, worin das Leid / der Schaden besteht, welches eine Beleidigung provoziert haben könnte.

Die Beklagte Fridi Miller hat ebenfalls zu belegen, ob die mutmaßliche Beleidigung eine Tatsache enthält oder ob es eine inhaltsleere Ventilfunktion darstellen könnte.

In einem rechtsstaatlichem Verfahren wird erläutert, ob es sich bei der vermeintlichen Beleidigung tatsächlich auch um eine evtl. Mundartliche Besonderheit des allgemeinen Sprachgebrauchs handeln könnte, welche z.B. im sozialen Umfeld der Beklagten üblich ist.

Besteht der begründete Verdacht, dass die Beklagte Fridi Miller aus medizinischer Sicht aufgrund einer Impulsstörung, welche durch eine Traumatisierung die durch Zutun des  Klägers entstanden ist zwanghaft handelt, dann muss das in einem Verfahren ermittelt und berücksichtigt werden.

Zur Erinnerung an den König der beleidigten Beleidiger:

 

 

 

 

 

 

 

Die € 7,7 Billionen Lücke und 500.000 Bevölkerungszuwachs

Schlagwörter


Zwischen 2010 und 2012 sind 7 Millionen Deutsche Bürger aus Deutschland abgewandert / geflohen.

„Die Statistik zeigt die Anzahl der Auswanderer aus Deutschland in den Jahren von 1991 bis 2017. Im Jahr 2017 sind 1.134.641 Menschen aus Deutschland ausgewandert.“  STATISTA

Der Bevölkerungszuwachs beträgt 500.000 Neubürger.

„Die deutsche Gesamtverschuldung beträgt 6,2 Billionen Euro. Finanzökonom Bernd Raffelhüschen rechnet vor, dass die Flüchtlingswelle dieses Finanzloch um bis zu 1,5 Billionen Euro vergrößern kann.“ won.de
Lesen Sie auch Der Bundeshaushalt 2019

 

 

 

 

Die Jobcenter Milliarden

Schlagwörter

, , , ,


„Die Arbeitslosigkeit hat sich in den vergangenen zehn Jahren fast halbiert. Doch die Bundesagentur für Arbeit beschäftigt heute mehr Mitarbeiter als damals. Wäre die Zahl der Mitarbeiter in gleichem Maße zurückgegangen wie die AL-Zahlen, müssten heute 60.000 statt tatsächlich 100.000 fürs BfA tätig sein.“ Bundesagentur für Arbeit

Auch für die Jobcenter gilt: 42% von jedem € der Zwangsabgabenzahler fließen als Personalkosten direkt in die privaten Taschen der Jobcenter Mitarbeiter. Dann werden noch die Pensionen davon bezahlt und das restliche Drittel wird dann an die bereits in Armut verbrachten H4ler ausbezahlt. Steigen die Zwangsabgaben, dann steigen automatisch auch die Personalkosten und die Pensionen:  „Fast eine Milliarde Euro umgeschichtet
Nicht die Hartz IV Beziehenden ansich, sondern die Bürokratie des Systems verschlingt immer höhere Millionensummen.
Im letzten Jahr 2018 waren insgesamt eigentlich 911 Millionen Euro für Förderung und Qualifizierung von ALF II Beziehern vorgesehen. Diese Gelder wurden für den Verwaltungsaufwand der Jobcenter zweckentfremdet, wie der sozialpolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Pascal Kober, berichtet. Das sind mehr als 147 Millionen mehr, als noch 2016. Das heißt, das Geld ist nicht für Förderungsmaßnahmen ausgegeben, sondern für die Jobcenterverwaltung. Die Zahlen stammen aus einer kleinen Anfrage der FDP Fraktion im Bundestag.“ „Fast eine Milliarde Euro H4 Beziehern geklaut“

Lesen Sie auch:

Der Bundeshaushalt 2019