Jura für Dummies: Dr. Jörn Harder II

Schlagwörter

, , ,


„Es geht um Unterschlagung. Im vergangenen September soll die 50-Jährige ein Fahrrad mitgenommen haben, das die Polizei nach einem Unfall an einer Hecke abgestellt hatte. Das Rad habe sie dann im Internet-Auktionshaus Ebay verkaufen wollen, ist die Staatsanwaltschaft überzeugt.“

Beweismittel gibt es aber keine…Trotzdem kommt auch Dr. Jörn Harder zur selben „Überzeugung“:

Zu dieser Überzeugung kommt wohl auch Richter Harder. Er macht in Absprache mit der Staatsanwaltschaft ein Angebot: „Wir können das Verfahren vorläufig einstellen, wenn Sie innerhalb von sechs Monaten 150 Euro an einen gemeinnützigen Verein zahlen.“ 150 Euro sind viel Geld für eine Frau, die von Grundsicherung lebt. Doch es droht eine Verurteilung. Und so willigt sie ein. „An wen soll das Geld gehen?“, fragt Harder. „Nehmen Sie was mit Tierschutz. Das wäre gut“, sagt die 50-Jährige.“

„Es droht eine Verurteilung“? Ohne Beweismittel kein Urteil. Das weiss auch Dr. Jörn Harder. Nur der Journalist weiss das nicht und das Justiz-Opfer ( ohne anwaltlichen Beistand gelassen ), weiss das leider auch nicht. Weil es keine Beweismittel gibt, droht der Richter, Dr. Jörn Harder damit, das „Verfahren“ jederzeit „wieder aufzunehmen“.

Das macht doch den Eindruck, als gebe es für die Deutschen Ermittlungsbehörden und die Deutsche Justiz, gar keine anderen Aufgaben. Oder?

Solche „Angebote“ des Dr. Jörn Harder,  solltet ihr niemals annehmen.
Denn wenn jemand „schuldig“ ist, also die Straftat nachzuweisen ist, dann dürfen die Beweismittel nicht unterdrückt werden.
Wenn jemand „unschuldig“ ist, folglich keine Beweismittel existieren, dann darf auch niemand sanktioniert werden.

 

Mehr zu Dr. Jörn Harder Jura für Dummies: Dr. Jörn Harder

und hier:                             Jura für Dummies: Wenn Korruption zu Recht wird Teil:I

 

Jura für Dummies: Dr. Jörn Harder

Schlagwörter

, , , , ,


Amtsgericht Pinneberg: „Auf ihre Kinder wird die Frau jedoch noch längere Zeit verzichten müssen. Ein inzwischen eingeschalteter Gutachter des Familiengerichts, der mit den drei Kindern sowie den beiden Elternteilen gesprochen hat, kommt zu dem Schluss, dass aus Sicht des Kindeswohls ein weiterer Aufenthalt in Ägypten angebracht sei. Die Kinder würden dort bei den Eltern von Ahmed S. in gefestigten Strukturen leben, zur Schule gehen und Freundschaften pflegen. Ein dauerhafter Aufenthalt in Deutschland könnte dagegen zu psychischen Schäden führen.“
Hamburger Abendblatt vom 16.10.2012.Artikel
Wer mehr über den Richter Dr. Jörn Harder erfahren möchte, hier geht es zum Blog:

Jura für Dummies: Wenn Korruption zu Recht wird Teil:I

Mit Hanseatischem Gruß!

STASI-Stalking: Operative Psychologie

Schlagwörter

, , ,


„Zersetzung statt Verhaftung. Dahinter steckt ein Kalkül. Was die Opfer nicht wissen: Die Vorgehensweise ist bürokratisch geregelt, wissenschaftlich erforscht und wird mit Deutscher Gründlichkeit ausgeführt.“
„Eine bewährte Form der Zersetzung“ sei, „die systematischen Diskreditierung des Öffentliches Rufes“. „Auf der Grundlage wahrer, so wie unwahrer, nicht widerlegbarer und damit ebenfalls diskreditierender Angaben.“  Moralische Verfehlungen, seien sie wahr oder erfunden, im konservativem Umfeld sind sie Gesprächsthema. Auch Kirchen und Gemeinden, sind von der STASI-Helfern infiltriert. Sie schüren die Empörung noch.

 

 

Richtlinie Nr. 1/76 zur Entwicklung und Bearbeitung Operativer
Vorgänge (OV)

Jura für Dummies: Wenn Korruption zu Recht wird Teil:I

Im Gespräch mit Stasi-Experte Dr. Axel Janowitz (BStU)

Schlagwörter

, , , ,


„“Kontrolle“, „Zersetzung“, „Überwachung“, „Kompromittierung feindlich negativer Kräfte“. So klang die Sprache der Stasi. Bürger, die Meinungsfreiheit suchten, die der Einheitspartei kritisch gegenüber standen, waren aus Sicht der Stasi „feindlich negative Kräfte“. Wie viele Mitarbeiter hatte das MfS, das Ministerium für Staatssicherheit? Was waren IMs? Wie arbeitete das sogenannte MfS? Was waren seine Methoden? Was unterschied das MfS vom BND oder vom Bundesverfassungsschutz? Was unterscheidet eine Geheimpolizei von einem Geheimdienst? Und wer kontrollierte die Stasi? Über diese und weitere Fragen sprach DeineGeschichte.de mit dem Historiker Dr. Axel Janowitz von der BStU. Das Gespräch wurde im Jahr 2008 aufgezeichnet.“

Bitte einmal den Abfluss runter

Schlagwörter


So ist es leider. Nicht immer. Aber zu oft.

frankjordanblog

Sommer – die schönste Zeit des Jahres. Die grossen Ferien. Die Tierheime sind voll.
Auf Nachfrage sagt der Leiter des örtlichen Tierheims, das seit zwei Wochen keine Neuzugänge mehr aufzunehmen in der Lage ist, aus, bei den Aussetzungswilligen handle es sich seiner Erfahrung nach zum grössten Teil um Familien mit Kindern.
Drei Szenarien aus nächster Nähe: Familie mit zwei Kindern schenkt letzteren einen Hund zu Weihnachten. Hund ist süss. Nach zwei Monaten ist der Hund nicht mehr süss. Er verbringt seine Tage in der Garage, was nicht spurlos an seinem Verhalten vorübergeht. Zur Erziehung wird der überdrehte Hund heute ohne Not mit dem Kopf an den Boden gedrückt und mit den dreizehnjährigen Füssen des Älteren traktiert.


Fall zwei: Ein Mädchen ist verrückt nach Pferden. Die Eltern, mittlerer Mittelstand, besorgen ein Pferd. Kurz ist das Pferd der Held der Familie. Das Mädchen, das in den Reitstunden „gehobene Leute“ kennenlernt…

Ursprünglichen Post anzeigen 185 weitere Wörter

Altonaer Blutsonntag

Schlagwörter

, ,


Wenn Euch das System auffordert, Eure Häuser nicht zu verlassen. Dann wisst ihr, dass Euer Leben in Gefahr ist.

Wer war schuld am „Altonaer Blutsonntag?“

„“Denen in Klein Moskau werden wir es schon zeigen“, lautet die Parole der Männer von Hitlers SA und SS. 7.000 Nazis aus ganz Norddeutschland marschieren am 17. Juli 1932 durch Altona. Die Machtdemonstration der Braunen im roten Altona endet in einer schrecklichen Schießerei. 18 Menschen sterben an diesem Tag, der als „Blutsonntag“ in Hamburgs Geschichte eingeht.“ NDR

Es kam wie es kommen musste. 18 Menschen fanden den Tod. Davon waren 16 unbeteiligte Anwohner.

Lehrsatz aus dem „Altonaer Blutsonntag“ ist: Auf keinen Fall das Haus durch die Vordertür verlassen, wenn paramilitärische Schlägertrupps im Vorgarten randalieren.

Mit Hanseatischem Gruß!

 

 

 

 

 

 

 

 

Schroedingers Katze: „Wer wählt in Hamburg das Regime?“

Schlagwörter

, ,


„Und wer wählt in Hamburg immer wieder das „Regime“, das das rote Pack im Schanzenviertel und die frommen Kopfabschneider hofiert, nährt und hätschelt? Und wer wirft im Hauptbahnhof mit Teddybären, wenn wieder ein Sonderzug mit schwarzbunten Invasoren einläuft?
Hamburger müssen noch viel mehr von der Medizin zu kosten kriegen, die sie anderen verordnet haben.“
Liebe Schrödingers Katze,
vielen Dank für Deinen Kommentar , auf den ich ausführlich antworte:
Sind SPD, Grüne und Linke extremistische Parteien?
Die Hamburger SPD hatte durch großartige Persönlichkeiten stets einen Bundesweiten Bonus zur Rest SPD.  Erinnern wir uns z.B. an Helmut Schmidt, Klaus von Dohnanyi und Henning Voscherau. Diese Persönlichkeiten haben Hamburger über viele Jahrzehnte sicher geführt. Hamburg war eine liberale, progressive, sichere und wohlhabende Stadt.
Solidariat mit der  „Arbeiterschicht“ / „Unterschicht“ ist nicht extremistisch. Soziale Kassen, Chancengleichheit und Rechtsstaatlichkeit sind wertvolle Güter. Obrigkeitshörigkeit und Kadavergehorsam passen nicht in eine entwickelte Gesellschaft. 
Helmut Schmidt sagte über die Staatsquote:
„Bei einer Staatsquote von 50%, spricht man von Sozialismus.“
Für die Mindestlöhner beträgt die Staatsquote bereits 70%.
Bedauerlicherweise verbringt diese exorbitante wirtschaftliche Belastung inzwischen jeden 3. Arbeitnehmer in der Freien Wirtschaft in Einkommensarmut.
Welche Staatsform trifft auf die Ideologie des amtierenden Merkel-Regime zu?
Hyper-Sozialismus?
Wer wohnt und wählt im Hamburger Schanzen Viertel?
Bis Ende der 90er Jahre, lebten über Jahrzehnte gewachsene soziale Schichten in den Hamburger Vierteln.
Inzwischen bestehen manche Viertel zu mehr als 90% aus Bewohnern, welche noch nicht so lange hier leben.
Nach der erfolgreichen Gentrifizierung wohnt z.B. Hamburgs zweite Bürgermeisterin in der Schanze. Werbeagenturen, Start-Ups und natürlich Staatsdiener bewohnen statt der ehemals dort ansässigen „Unterschicht“ den inzwischen sanierten Wohnraum.
Der Bedarf an Eigentumswohnungen dort, ist faktisch nicht zu erfüllen. Das macht die Mieten natürlich doppelt teuer.
Die Wohnungsbau Genossenschaften ( z.B. „Schiffszimmerer“ ), suchen sich die Mitglieder aus. Logischerweise sind Staatsdiener / Beamte, mit ihrem unkündbarem Arbeitsplatz und dem gutem Einkommen, klar im Vorteil.
Die SAGA Wohnungen ( sozialer Wohnungsbau ) wurden zwischenzeitlich an jene welche noch nicht so lange hier leben, bevorzugt vergeben. Für diese täglich wachsende Bevölkerungsschicht, muss und wird auch dort, neuer Wohnraum geschaffen werden.
Damit erklärt sich wer dort wählt. Es sind die Profiteure / Systemlinge selbst, welche aus eigenem, „negativem“ Interesse, dass Merkel-Regime wählen.
Zur Veranschaulichung ein Beispiel:
~50% aller Verfahren an den Verwaltungsgerichten sind Asylverfahren. Umkehrschluss ist, dass 50% aller Verwaltungsgerichte geschlossen werden könnten, gebe es keine illegale Ansiedlung von vermeintlich Schutzsuchenden.
Das sind sichere und hochbezahlte Jobs. Wer bitte von den Verwaltungsgerichts Richtern, möchte schon freiwillig sein Gericht abgeschafft sehen?
Die Hamburger Werbeagentur welche ich namentlich nicht nenne, erfindet und bewirbt das Produkt „Merkel“. Da sägt doch niemand an dem Stuhl, auf dem er sitzt. Oder?
Die Floristen jedenfalls sind überwiegend keine Wähler. Die haben andere Interessen.
Abgesehen davon, dass die „Rote Flora“ bereits seit 28 Jahren die Lieblingsanlaufstelle des BND ist. Dort kann man seine Agententätigkeit auf angenehme Art und Weise mit dem Privaten verbinden. Dazu hier mehr:  verdeckte Ermittler
Wahlen in Zeiten des Merkel-Regime:
Die amtierende Bundesregierung / das Merkel-Regime, ist nicht gewählt. Sondern hat sich durch einen Koalitionsvertrag zum dritten Mal in Folge, selbst ins Amt verbracht. Das bedeutet, dass wer wählt, die Einheitspartei wählen wird. Darum ist die stärkste Partei in Deutschland die der „Nicht-Wähler“. Daran erkennen wir, dass die Parteien-Diktatur das Vertrauen des Souveräns bereits verloren hat.
Auf dem Gipfel des G20 stört das aber keinen. In anderen Staatsformen sind Wahlen ebenfalls entbehrlich. Man kann schließlich auch durch Geburt an die Staatsführung gelangen. So einfach ist das mit den Jobs in der Politik. Um allerdings an der Macht zu bleiben, braucht es dann einen ganzen Apparat, der gut bezahlt sein will. Wobei wir dann auch wieder die Begründung für die 70% Staatsquote gefunden haben.
Olaf Scholz / „Scholzomat“,  realisiert die Ideologie des Merkel-Regime zunächst in Hamburg.  Offenkundig ist er ein enger Vertrauter der Frau Merkel. Sich selbst traut der Scholzomat sogar zu Bundeskanzler zu werden. Die Hamburger wählten ihn, weil er dem Souverän gegenüber Garantien verteilte.  In Hamburg gibt es das „Hanseatische Ehrenwort“.Was ein Hanseat zusagt, dass hält er auch. Darauf haben sich die Hamburger verlassen ( müssen ). Richtig ist aber, dass der Scholzomat auch in die Micros hätte rülpsen oder furzen können. Weil er für dem Souverän Schutz und Sicherheit garantierte und jetzt, wo der Schadensfall eingetreten ist, nicht haften wird.
Warum die Schanze „geopfert“ wurde:
Weil jene, welche noch nicht so lange dort leben, sich an den Touristen und der Subkultur stören. Jetzt wird noch weiter ausgesiebt, wer dort wohnen darf und wem ein Gewerbe gestattet wird. Die Schanze wird verändert. Man muss Platz schaffen, für die Neuen. Die Schanze wird „verdichtet“.
Hat die Schanze das verdient?
Niemand hat das verdient. Ganz bestimmt auch nicht die Hanseatischen Unternehmen wie z.B. „Budnikowsky“ oder die kleinen Boutiquen. Wer sich an denen stört, ist kein Hanseat.

Lehrsatz aus Schroedingers Katze:  „Keine Quantenphysik ist dann – wenn man mehr Katzen verbraucht.“

Hamburg im Juli 2017

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,


Der Hamburger Verkehrsverbund / HVV

Jeden Morgen fragt man sich:

Fährt heute der Metronom? Oder fährt die S-Bahn? Oder fährt der Metronom statt der S-Bahn? Oder werden Busse eingesetzt? Wann kommt die Bahn? Wann wird der Schienenersatzverkehr eingesetzt? Wann wird man endlich am Arbeitsplatz sein?

Gründe für das Chaos sind stets:

  • Verdächtiger Gegenstand
  • Personen im Gleisbett
  • Baustellen
  • G20

Oevelgönne: Hamburgs „crotté d´azur“

„Sand zwischen den Zehen kleben zu haben, das ist kein typisches Stadtgefühl. Aber mancherorts ist Hamburg auch keine typische Stadt. In Oevelgönne zum Beispiel ist der Bürgersteig aus Sand. Die Straße ein Fluss. Und das, was darauf fährt, sind nicht Autos, sondern Frachtschiffe, die Tausende Container fassen. Ich liebe dieses Stück Stadt. Den Elbstrand. Er ist das Paradies.“ Behauptet die SPIEGEL Autorin Julia Stanek über Oevelgönne. Hier geht es zum Artikel.

Für Hunde und Badegäste allerdings, ist „Hamburgs schönster Strand“ kein Paradies. Ein Bad in der Elbe und „weiße Kügelchen“ führten dazu, dass Hunde unter Erbrechen und Durchfall fast in die Hölle gekommen wären und Besucher nun durch Sperren des Geländes vor dieser Hölle geschützt werden müssen.

„HAMBURG | Hamburgs schönster Strand, der Elbstrand Övelgönne/Neumühlen, ist wegen verdächtiger weißer Kügelchen bis auf weiteres gesperrt. Am Samstag waren die Kügelchen dort angeschwemmt worden, wie eine Polizeisprecherin am Sonntag sagte. Sie enthalten neben Paraffin offenbar auch Kot, Toilettenpapier und Wattestäbchen. Hunde, die in die unappetitlichen Bällchen gebissen hatten, mussten sich übergeben – deshalb alarmierten Passanten die Polizei, wie die Hamburger Morgenpost berichtet. Doch woher stammen die weißen Kügelchen?“ SHZ

Scholz: „Wachsende Stadt“ richtiges Konzept für Hamburg

Man muss kein Genie sein um zu erkennen, dass es sich um Kloake handelt, welche aus den Kläranlagen, mangels Überlaufbecken, direkt in die Elbe geleitet wird. Hamburg die „Mega-City“ des Olaf Scholz, hat innerhalb von nur 24 Monaten, ~ 100.000 Menschen neu angesiedelt. Die Infrastruktur allerdings ist noch die aus der Zeit des Wirtschaftswunders. Darum wandert Hamburgs Kloake die Elbe abwärts in Richtung Nordsee.  „Hamburg kann alle Flüchtlinge aufnehmen“, tönt Olaf Scholz und lässt die Stadt „verdichten„. Es entsteht der sozialistische Einheitsbau. Wer kann, der kauft und vermietet dann an jene, welche noch nicht so lange hier leben. Klärwerke sind nicht so wichtig. Wichtiger war es die Elbphi rechtzeitig zum G20 zu eröffnen. Damit Olaf Scholz in seiner Elphi von Hamburg aus endlich das Klima retten wird.

Hamburgs Reeder und die HSH-Nordbank

An der Klima Rettung scheiterte bereits die HSH-Nordbank. Mit der HSH-Nordbank wurden die Grundlagen geschaffen, Bayern mit Strom aus der Nordsee zu versorgen. Windmühlen werden genug Energie erwirtschaften, um ganz Deutschland zu versorgen. Der erzeugte Strom wird dann in Containern von der Nordsee bis nach Bayern geschafft. Dafür wurden Milliarden Kredite an die Reeder verschenkt. Welche die Container kauften und inzwischen leider pleite sind. Die HSH-Nordbank ist auch pleite. Aber die Elphi ist fertig! Bayern will ja gar keinen Strom von der Nordsee. Darum ist es auch vollkommen egal, dass man Strom nicht in Containern transportieren kann.

Frau Merkel hat die Windmühlen vor Helgoland 2016 an die Chinesen verkauft. Die interessiert es auch nicht, dass man keine Container für den Strom braucht. Weil es ja doch keinen Strom zu ernten gibt. Dafür gibt es aber die EEG und die bezahlen wir Deutschen Stromkunden jetzt anteilig an China. Dafür dankte Frau Merkel gestern den Chinesen auf dem G20 in Hamburg. Denn China, Olaf Scholz und Frau Merkel werden gemeinsam das Klima retten. Frau Merkel, China und Olaf Scholz haben sich allerdings nicht dazu geäußert, ob die Nordsee vor Zerstörung durch Windmühlen und vor der Verschmutzung durch Kloake gerettet wird.

„Global Citizen“-Konzert: Karten für Taten

„Beim G20–Gipfel im Juli in Hamburg treffen sich nicht nur Staats- und Regierungschefs. Am Vorabend, am 6. Juli, findet ab 18 Uhr in der Hamburger Arena am Volkspark ein großes Konzert mit nationalen und internationalen Stars statt. Unter anderem treten die Band Coldplay, Herbert Grönemeyer und Ellie Goulding auf. Organisiert wird das Ganze von der Bewegung „Global Citizen“ – zu Deutsch: „Weltbürger“ -, die mit dem großen Event Druck auf die Politiker ausüben und ein Zeichen gegen Armut und Ungleichheit setzen will.“ NDR

Um Karten zu „gewinnen“, musste man einen Gesinnungstest bestehen und vorgefertigte e-mails versenden. Verschenkt wurden Karten an Funktionäre und Staatsdiener. Z.B. nutzte die Generalstaatsanwaltschaft in S.  die Veranstaltung zum Betriebsausflug und hatte entsprechend am Donnerstag geschlossen. Ein ganz kleines Kontingent an Karten gab es als „VIP-Paket“ für € 200,00 zu kaufen. Das „VIP-Paket“ garantierte ein Armband und einen Stehplatz. Das Interesse an der Verlosung und auch am „VIP-Paket“ blieb hinter den Erwartungen zurück. Es könnte auch daran gelegen haben, dass Barbara Schöneberger moderierte? Oder lag es daran, dass niemand sich gerne mit dem Zentralkommitee des Merkel-Regime in einem Raum befinden möchte? Die Arena war nicht ausverkauft und leerte sich beim Auftritt von Herbert Grönemeyer stetig.

Die Politiker auf der Bühne wurden von Bill Gates bezahlt. Sie wissen schon, dass ist der Typ, dem wir das Zwangs-„Windows“ verdanken. Das,  was immer abstürzt und wo die Treiber nie funktionieren. Mit Justin Trudeau „and his beautiful wife“, gab es dann doch noch den Super-Star Auftritt in der Barclay-Arena

„Oh, wait. Justin was born December 25, 1971, nine months after Pierre and Margaret’s honeymoon in British Columbia and long before the couple travelled to Cuba.“VICE

„Die anwesenden Staats- und Regierungschefs verpflichteten sich, mehr als 700 Millionen Dollar auszugeben, von denen 113 Millionen notleidende Menschen profitieren sollen.“ regioactive

Der US-amerikanische Sänger Pharell Williams, verfügt über ein geschätztes Vermögen von $ 215 Millionen.

Die kolumbianische Popsängerin Shakira gehört mit einem von verschiedenen Quellen geschätzten Vermögen von € 275 Millionen zu den reichsten südamerikanischen Popstars.

Der 33-jährige Andreas Bourani ist auf dem ersten Platz der „People With Money“-Liste über die 10 bestbezahltesten Sänger 2017 mit einem geschätzten Verdienst von $ 96 Millionen.

Lena Meyer-Landruts Vermögen wird auf $ 5 Millionen geschätzt.

Diese dank globalisiertem Musikmarkt reich gewordenen Musiker, sind gegen die Globalisierung aufgetreten.

Bestimmt meinten die ihr Engagement ernst und nutzten es nicht als kostenlose Werbung, um noch mehr zu verkaufen.

Olaf Scholz feierte sich in der Barclay-Arena, während Hamburg brannte
Eine Anwohnerin aus der Schanze: „Man hat die Vermummten hier so lange randalieren lassen, damit sie nicht andere Bezirke angreifen, wie zum Beispiel die Elbchausse oder Harvestehude. Man hat die Schanze geopfert, damit man die Staatsmänner in der Zeit, sicher nach Hause fahren kann.“
Polizei zu G20-Gewaltexzessen: „Wir mussten eine Güterabwägung vornehmen“ FOCUS
Das Regime hat gesiegt. Die Freude ist groß!
Bereits am Donnerstag war die Stadt gesperrt. Hamburger, welcher nicht der Aufforderung zur Flucht gefolgt waren, wurden dazu genötigt, ihr Haus nicht zu verlassen. Der HVV wurde willkürlich ausgesetzt. Die Straßen wurden von der Polizei für  die Staatskarossen im gesamten Stadtgebiet gesperrt. Marschierende Schlägertrupps terrorisierten jene Bürger, welches es wagten, sich auf der Straße zu zeigen. Ein gespenstischen Bild. Kilometerweit zeigte sich die Stadt Menschenleer. Staatskarossen durchquerten die Fußgängerzonen. Geschäfte blieben geschlossen. Das ZDF hatte sich ein Camp mit 8 Ü-Wagen an den Deichtorhallen aufgebaut. Auch dieses Camp war Menschenleer. Auf den Toiletten am Hauptbahnhof saßen Zivilpolizisten im Kittel ( ! ) gemeinsam mit dem Personal. Hubschrauber überflogen das gesamte Stadtgebiet. Zum ersten Mal sah ich am Hauptbahnhof und in der Stadt, mehr Polizisten als Zivilisten. Ich sah Panzerfahrzeuge an den Kreuzungen in der Stadt. Ich sah wie private Sicherheitsleute die wenigen Fahrgäste von den U- und S-Bahnhöfen verjagten.
Bettler, Antänzer, Dealer, Junkies, „Flüchtlinge“ und die Obdachlosen waren verschwunden. Man sagte mir, dass Olaf Scholz den Obdachlosen, welche sich nach Pinneberg, also außerhalb Hamburgs Stadtgrenze hatten bringen lassen,  neue Zelte geschenkt hat. Was mit den anderen Personengruppen passierte, hat mir keiner beantworten können. Frau Merkel wurde Minutenlang applaudiert, als jene in der Elphi ihren Platz zum abendlichen Konzert einnahm. Es wurde Beethoven gespielt. Die „Ode an die Freude“ / Europäische Nationalhymne. Die Freude war groß. Denn es ist dem Merkel-Regime gelungen, in einem 3 Tage Krieg die Stadt einzunehmen und sich dabei selbst als „die Guten“ medial zu inszenieren.

Beitrag zur Statistik

Schlagwörter

,


Deutschland mischt sich seit Jahren in die Rechtsangelegenheiten anderer EU-Staaten ein. Eigene Bürger lässt die jeweils aktuelle Bundesregierung von der Justiz verfolgen. Bestehen diese Bürger auf ihr Recht auf ein faires Gerichtsverfahren, werden sie in Gefängnisse oder Psychiatrien reingesteckt.Die wenigsten solcher gravierenden Fälle entstehen durch tatsächliche Fehler der Justiz. Meist sind es vorsätzliche, im Vorfeld geplante betrügerische Handlungen. Wer Beweise solcher Gesetzesmissachtungen seitens der Richter / Staatsanwälte sammelt, wird besonders hartnäckig verfolgt.

Quelle: Beitrag zur Statistik

NEWS Update: Waldbrände


„Noch wird nicht darüber beurteilt, wie groß der Ausmaß der Zerstörung von Privatbesitz und Umwelt infolge der Brände sein wird, aber bei über 230 Bränden im halben Land werden die finanziellen Folgen sowie der Umweltschaden gigantisch sein.“

Ich, die Siedlerin | Eine jüdische Stimme aus Judäa

Die Brände finden weiterhin statt, wenn auch zu diesem Zeitpunkt (25.11) viele der Feuerherde unter Kontrolle gebracht werden konnten. In Haifa, der bisher am Schwersten getroffenen israelischen Stadt, sollen zwischen 60.000-75.000 Menschen aus brennenden Häusern und Straßen evakuiert worden sein.

Feuer in einem Wohngebiet in Haifa. Quelle: Ma'ariv Feuer in einem Wohngebiet in Haifa. Quelle: Ma’ariv

Brandherde entwickelten sich bei Akko, Nazereth Illit und in den

ländlichen Ebenen, darunter auch nahe arabischen Dörfern wie Ka’abia. Feuer in der Jerusalemer Gegend – Sha’ar Hagay und bei der Stadt Modi’in – konnte unter Kontrolle gebracht werden.
Die Polizei spricht von etwa 50% Fällen von Brandstiftung in der letzten Waldbrandwelle. Es sind mehrere

Brände im Norden - Haifa, Natzeret, Akko, Hadera, oberes Galiläa. Quelle: Mako Brände im Norden – Haifa, Natzeret, Akko, Hadera, oberes Galiläa. Quelle: Mako

Verdächtige verhaftet worden, dennoch weigert sich die Polizei bisher, die Identität dieser zu veröffentlichen. In der Presse wird zunehmend von Brandattacken mit nationalistischem Hintergrund gesprochen – etwas, was von vielen schon zu Beginn der plötzlichen…

Ursprünglichen Post anzeigen 479 weitere Wörter