Die Hybris der Fluchtursachen

Schlagwörter

,


Gibt es wirklich noch irgendwo Wähler die daran glauben, Frau Merkel, der Bürgermeister von Hamburg und China würden „das Klima retten“ und „die Fluchtursachen“ bekämpfen? Das glaubt doch niemand. Oder?

Aron Sperber

Die Fluchtursachen in den Herkunftsländern zu bekämpfen, ist eine Forderung voller Größenwahn:

Bundeskanzlerin Angela Merkel und wiederholt ihr Mantra zur Lösung des Problems: Man müsse die Fluchtursachen bekämpfen, um den Migrationsdruck zu vermindern.

(SPON)

In der islamischen Welt bekämpfen sich Sunniten und Schiiten, Scheichs und Emire, Muslimbrüder und Salafafisten in endlosen Konflikten. Einig ist man sich in der islamischen Welt immer nur, wenn es gegen Ungläubige geht wie bei Israel, Bosnien oder Myanmar. Die Fluchtursachen für Muslime sind zu 95 % innerislamische Konflikte. Um die Fluchtursachen in der islamischen Welt zu bekämpfen, müsste man daher den Islam bekämpfen.

Diejenigen, die eine Bekämpfung der Fluchtursachen in den Herkunftsländern fordern, sind jedoch ausgerechnet diejenigen, die auch bei uns den Islam fördern.

Statt auf die Herkunftsländer sollten wir uns lieber auf die bei uns geschaffenen Fluchtursachen konzentrieren. Solange eine illegale Einreise nach Europa zu einem jahrelangen Asylverfahren in einem nördlichen Schlaraffenland führt, das…

Ursprünglichen Post anzeigen 195 weitere Wörter

Advertisements

Entspannt in den Abgrund

Schlagwörter

, , ,


„Lehrt eure Kinder wieder arbeiten. Echt und solide. Mit dem Kopf und mit den Händen. In erster Linie ihnen, aber auch sich selbst zuliebe.“

frankjordanblog

Vorsorgekonzept „Kinder“ wird wieder aktuell. Wetten?

Wenn ein Kind, egal welchen Alters, weiss, dass seine Eltern es im Notfall und allen Ermahnungen, Drohungen und Erwartungen zum Trotz aus jeder Bredouille, in die es gerät – koste, was es wolle -, heraushauen, dann wirkt sich das zwingend auf seine Haltung gegenüber Risiken und Verantwortlichkeiten und auf sein Handeln aus. So weit so einfach.

Genau dasselbe Phänomen kann in der Wirtschaft beobachtet werden. Erkannt und dem Syndrom einen Namen gegeben hat in den 70er Jahren János Kornai, ein ungarischer Wirtschaftswissenschaftler, der sich damit den Titel „Verräter des Sozialismus“ verdiente und fortan von all jenen gehasst wurde, die (meist aus der Ferne) an dem Glauben festhielten, der Sozialismus mit seiner Planwirtschaft sei ein irgendwie überlegeneres oder zumindest humaneres Wirtschaftssystem als jenes freier Märkte. Details nicht vonnöten.

Was war es, das Kornai feststellte und das er als Syndrom des „sanften Budgetzwangs“ (Soft Budget Constraint)…

Ursprünglichen Post anzeigen 686 weitere Wörter

Vergesst die Obergrenzen

Schlagwörter

,


„Es scheint immer noch so zu sein: „„Die unwahrscheinlichsten Taten, sind wirklich geschehen; ich habe gemalt, was sie nur taten. Die unwahrscheinlichsten Gespräche, die hier geführt werden, sind wörtlich gesprochen worden; die grellsten Erfindungen sind Zitate““
Karl Kraus

frankjordanblog

Das Geschwafel von Obergrenzen ist nur Affektmassage für den zu spaltenden Demokratie-Pöbel. Die Sache ist längst gegessen – EU weit und via UNTERGRENZE.

Im untenstehenden UN-Papier steht zu lesen: „Scenario I. The medium variant of the UN 1998 Revision assumes a net total of 11.4 million migrants between 1995 and 2050. For the period between 2005 and 2050 a net migration of 200,000 persons per annum.“

Wieso ist das nicht mehr zu ändern? Weil bereits im Mai 2008 im „Barcelona-Prozess“ diese Einwanderung (Punkte 20, 21) zwischenstaatlich ausgehandelt und durch das EU Parlament geschoben wurde und von keinem nationalen Parlament mehr zu beeinflussen ist. In allen Beschlüssen nach 2008 ist übrigens von Migration nicht mehr die Rede. Statt dessen wird nur auf den „Barcelona-Prozess / Union für den Mittelmeerraum“ verwiesen. Das ist eine gute Methode, um Suchtreffer zu vermeiden. Ab dem 5. Juni 2008 können nationale Parlamente demnach beschließen, was sie wollen. Die EU hat sich dem Barcelona-Prozess verpflichtet.

Und…

Ursprünglichen Post anzeigen 179 weitere Wörter

Jura für Dummies: Anwaltszwang

Schlagwörter


Innerhalb eines PKH Verfahrens besteht nach §§ 78 u.a. ZPO kein Anwaltszwang

Akteneinsicht und Kopie Anforderung hat die Partei neben dem Anwalt der im Hauptverfahren tätig ist

§ 299 ZPO
Akteneinsicht; Abschriften

(1) Die Parteien können die Prozessakten einsehen und sich aus ihnen durch die Geschäftsstelle Ausfertigungen, Auszüge und Abschriften erteilen lassen.

(2) Dritten Personen kann der Vorstand des Gerichts ohne Einwilligung der Parteien die Einsicht der Akten nur gestatten, wenn ein rechtliches Interesse glaubhaft gemacht wird.

(3) 1Werden die Prozessakten elektronisch geführt, gewährt die Geschäftsstelle Akteneinsicht durch Erteilung eines Aktenausdrucks, durch Wiedergabe auf einem Bildschirm oder Übermittlung von elektronischen Dokumenten. 2Nach dem Ermessen des Vorsitzenden kann Bevollmächtigten, die Mitglied einer Rechtsanwaltskammer sind, der elektronische Zugriff auf den Inhalt der Akten gestattet werden. 3Bei einem elektronischen Zugriff auf den Inhalt der Akten ist sicherzustellen, dass der Zugriff nur durch den Bevollmächtigten erfolgt. 4Für die Übermittlung ist die Gesamtheit der Dokumente mit einer qualifizierten elektronischen Signatur zu versehen und gegen unbefugte Kenntnisnahme zu schützen.

(4) Die Entwürfe zu Urteilen, Beschlüssen und Verfügungen, die zu ihrer Vorbereitung gelieferten Arbeiten sowie die Dokumente, die Abstimmungen betreffen, werden weder vorgelegt noch abschriftlich mitgeteilt.

 

Nach BORA § 16 und BRAO ist es anwaltlichje Obliegenheit PKH Verfahren zu PKH Konditionen zu führen

 

  • 16 BORA  Prozesskostenhilfe und Beratungshilfe

(1) Der Rechtsanwalt ist verpflichtet, bei begründetem Anlass auf die Möglichkeiten von

Beratungs

– und Prozesskostenhilfe hinzuweisen.

(2) Der Rechtsanwalt darf nach Bewilligung von Prozesskostenhilfe oder bei Inan-

spruchnahme von Beratungshilfe von seinem Mandanten oder Dritten Zahlungen oder

Leistungen nur annehmen, die freiwillig und in Kenntnis der Tatsache gegeben werden,

dass der Mandant oder der Dritte zu einer solchen Leistung nicht

verpflichtet ist.

 

LSG NRW – Beschluss vom 20.02.2003 – Az.: L 6 B 21/02 SB

Zum Anspruch auf Beiordnung eines neuen, weiteren Rechtsanwalts (Mandatswechsel) im PKH- Verfahren.

 

Zum  Verlangen des Klägers auf Beiordnung eines zweiten Rechtsanwalts im PKH- Verfahren

 

Die Erforderlichkeit einer Anwaltsbeiordnung im Verfahren beurteilt sich im Einzelfall insbesondere danach, ob die Sach- und Rechtslage schwierig oder schwer zu übersehen ist . 

 

Ähnlich: AG München, Beschluss vom 17.06.2011, 843 Ls 245 Js 129057/11

My cooking diary No.23

Schlagwörter

,


Das Auge ist mit…Unglaublich leckere, kleine Kuchen von Hang!

cookwithlovefordaughter

Mein Kochtagebuch Nr.23

Ich habe schon mal Kürbiskuchen und Herzkuchen zum Mondfest gebacken. Der Kürbiskuchen war sehr lecker und der Herzkuchen zum Mondfest hat mir nicht gefallen.  Ich habe die Mini Mondkuchenform gekauft und den Kuchen nochmal gebacken. 🙂

4:00 – 4:15 Uhr

Mini Mondkuchen (vegetarisch)

Zutaten:

für den Teig: etwa 40 Stück

300 g Weizenmehl
100 g Öl
100 g Karamellsirup (Goldklarer Sirup)
100 g Zuckerrübensirup (Naschkätzchen)
1 Eigelb
1/3 TL 5-Gewürze-Pulver

Zubereitung:

Alle Zutaten für den Teig gut verkneten und in einen Gefrierbeutel geben oder mit Frischhaltefolie umwickeln. Den Teig im Kühlschrank mindestens 2 Stunden ruhen lassen.

8:00-10:30 Uhr

für die Füllung: etwa 26 Stück

200 g Studentenfutter exotic (Sultaninen, Bananenchips, Papayawürfel, Kokoschips, Mandeln, Haselnusskerne, Cashewkerne und Cranberries)
50 g Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Pinienkerne
30 g Mandelnüsse, gehackt
100 g Citronat
20 g Sesam
50 g Klebreismehl
135 g Mungbohnen, gekocht
150 g Hokkaido-Kürbis, gebacken
100 g Karamellsirup (Goldklarer…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.145 weitere Wörter

Stasi-Stalking: Anwalt „Fickefuchs“ I

Schlagwörter

, ,


„Ein Film, der einen besseren Zeitpunkt kaum hätte treffen können: Fikkefuchs platzt mitten in die Sexismus Debatte, provoziert und polarisiert. Regisseur und Schauspieler Jan Henrik Stahlberg war zur Premiere in Bremen.“ buten un binnen, 17.11.2017Kinostart: 16. November 2017

Filmlänge: 104 Minuten FSK: freigegeben ab 16 Jahren

Titel: Fikkefuchs

Zum Inhalt:

„Rocky (Jan Henrik Stahlberg) war einst ein echter Frauenheld, zumindest in seiner eigenen Wahrnehmung, doch seine besten Tage liegen mittlerweile längst hinter ihm. Das hält den Möchtergern-Casanova jedoch nicht davon ab, weiterhin jungen Frauen hinterherzusteigen. Nun lernt er kurz vor seinem 50. Geburtstag einen jungen Mann namens Thorben (Franz Rogowski) kennen, der behauptet, sein Sohn zu sein, und ist doch noch einmal als Verführer gefordert. Denn Thorben weiß nicht, wie man Frauen rumkriegt und will von seinem Vater in diese hohe Kunst eingeführt werden. Doch das ist nicht so leicht: Nicht nur merkt Rocky ziemlich schnell, dass bei Thorben eine Menge Arbeit nötig ist. Auch der Sohn kann bald nicht mehr ignorieren, dass es mit den Aufreißergeschichten seines Vaters nicht allzu weit her ist. Dennoch kommen die beiden Männer sich langsam näher…“Filmlounge, 09.11.2017

Fikkefuchs ist ein Teil der Wahrheit. So ehrlich und bizarr, wie das Leben spielt. Der Film ist auf alle Fälle meine absolute Nr.1 aller Filme 2017 und einer meiner Lieblingsfilme überhaupt.Während ich das schreibe gestehe ich, dass ich über diesen Film und über die folgenden Beispiele von alltäglichen sexuellen Nötigungen, die eine oder andere Träne vor Lachen vergossen habe. Zum Glück auch mit den realen Opfern. Und jeder von uns kennt vermutlich einen Fickefuchs…

Fickefuchs am Arbeitsplatz: Die alltägliche sexuelle Nötigung am Beispiel der Empfangssekretärin

Meine Kollegin und ich arbeiteten damals beide als „Receptionist“ im Holiday-Inn am Airport / Flughafen. Gelegentlich kam es vor, dass Hausprospekte oder spezielle Preisangebote persönlich an den städtischen „incoming-service“ / städtische Touristik Zentrale, überbracht wurden.

An jenem Tag besuchte meine sehr hübsche Kollegin nun also den Chef des „incoming-service“. Dieser begrüßte sie und führte sie zu einem Gespräch in sein Büro. Bereits auf dem Weg ins Büro bemerkte sie, dass er humpelte. Tatsächlich eröffnete er das Gespräch dann auch mit den Worten, er sei gestürzt. Er könne nicht mehr richtig laufen, denn er habe sein Knie schwer verletzt. Er jammert und stöhnte und fragte schließlich, ob sie sein Knie sehen wolle?

Zutraulich und ohne Vorstellung was folgen würde, stimmte sie zu. Er erhob sich, stellte sich vor die sitzende Frau und ließ seine Hose fallen.

Sie erstarrt augenblicklich vor Entsetzen der peinlichen Präsentation seines Unterkörpers, in einer schäbigen Unterhose. Angeekelt vor der Distanz- und Instinktlosigkeit, erwartete sie „das Schlimmste“. Nämlich das jeden Augenblick auch noch jemand ins Büro käme oder durch das Fenster schauen würde und folglich „das Falsche“ dachte.

Für einen kurzen Moment erstarrten beide in der Pose. Dann zog er seine Hose wieder hoch. Man verabschiedete sich, als sei nichts unpassendes passiert. Es wurde nie wieder über diese Situation ein Wort untereinander verloren. Ein nächstes Mal gab es nicht. Sie erschien eines Tages nicht mehr auf ihrem Arbeitsplatz.

Anwalt Fickefuchs

war ein recht bekannter Fachanwalt im Familienrecht.  Seine Mandanten fand er unter den zum Teil „Zwangspsychiatrisierten“ Patienten,  in den Fachkliniken. Auch Mütter und Väter, welche nicht selten aufgrund von Verleumdungen, willkürlichen, staatlichen Maßnahmen ausgesetzt wurden und in deren Folge ihre Kinder an das Jugendamt „verloren“ haben (  in „Obhutnahme“ ), gehörten zu seinen Mandanten. Anwalt Fickefuchs hatte sehr viele Mandanten, welche eisern zu ihm hielten und manchmal schien es, als würden diese den Anwalt Fickefuchs nahezu „vergöttern“.

Tatsächlich hatte er in seinem Beruf durchaus Erfolge errungen. Auf der anderen Seite, schien sein Geist im Laufe seiner Lebensjahre, ins unterste psychische Zentrum gerutscht und dort gefangen zu sein. Die unteren psychischen Zentren sind die der Ausscheidungsorgane. Dort werden folgende drei Dinge vom Körper „organisiert“:

  • sex
  • food
  • money

Alle drei Dinge sind nichts schlechtes. Wir wollen und brauchen das. Der eine mehr, der andere weniger. Aber es gibt noch eine ganze Menge Dinge, welche wir ebenfalls brauchen. Dazu gehört Rechtsstaatlichkeit und das ist nicht verhandelbar.

An jenem Nachmittag bot Anwalt Fickefuchs seiner Mandantin an, diese in seinem Fahrzeug nach Hause zu bringen. Sie war alleine. Man hatte ihre 4 Kinder in die Obhut eines Kinderheims verbracht. Sie war am vorläufigen Ende eines Lebens als Ehefrau und als Mutter angekommen. Verstoßen aus dem Club „der Heilen Welt“ und er hatte keine guten Nachrichten für sie.  Es war bereits Abend, als er bei ihr auf der Couch saß. Sie hatte ihm angeboten noch einen Kaffee zu trinken, bevor er die Heimreise antreten würde. Nun saß er dort und machte ein strenges Gesicht. Er schaute auf seine Akten und mit fester Stimme sagte er dann: „Das Gericht hat die Prozesskostenhilfe in ihrem Verfahren verweigert. “ Er wartete kurz auf ihre Reaktion und bemerkte aus den Augenwinkeln erwartungsgemäß, dass sie augenblicklich erstarrte. Er blätterte weiter in der Akte und ohne aufzublicken setzte er fort: „Sie werden ihre Kinder nie wieder bekommen.“ Dann vernahm er einen kurzen,  erschütternden Klagelaut. Es war sehr kurz und leise. Es klag wie ein wimmern. Er setzte im selben bestimmenden Tonfall nach: „Es gibt nur eine Möglichkeit. Sie müssen sich ausziehen!“ Wortlos stand sie auf. Sie hatte nichts anderes mehr was sie verkaufen konnte. Sie kannte die Spielregeln bereits und beschloss spontan und ohne jeden Widerstand leisten zu können, dem Befehl nachzukommen.

Sie stand nackt in der Mitte des Raums, als sie aufblickte. Spontanes würgen, verschlimmerte ihre klägliche Position. Er hatte sich erhoben und seine Hosen fallen lassen. Sie konnte sehen, dass er nackt aber nicht paarungsbereit war. Er schämte sich und wandte sich unverzüglich ab, um ihren Blicken zu entgehen. Es brach aus ihr raus und ein Schwall Magensäure, Galle und Kaffee ergoss sich auf den Teppich. Beim kotzen erhaschte sie noch einen Blick auf seinen fetten Hintern, der von Cellulite heimgesucht schien. Anwalt Fickefuchs rannte durch das Haus. Er sammelte im Laufen seine Aktenkoffer und persönlichen Dinge zusammen. Während sie sich aus Nase und Mund scheinbar unaufhörlich auf den Teppich erbrach, hörte sie das Schließen der Haustür und bald darauf die quitschenden Reifen des Anwalts Fickefuchs. Welcher das Anwesen in einem Höllentempo verließ.

Sie und er sprachen nie wieder über den Vorfall. Man blieb auf Anwaltlicher Basis zunächst in Kontakt.

Dann nahm sie sich einen anderen Anwalt. Die Kinder kamen zurück und blieben bis heute.

Es hätte alles so schön werden können. Wenn, ja wenn er doch geschwiegen hätte!

Was ist „STASI-Stalking“?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weihnachten 2017: Chanel „The Little Black Palette“

Schlagwörter

, , ,


Die 3-in-1 Teint-Palette „The Little Black Palette“korrigiert, hellt auf und schenkt dem Teint eine strahlende und frische Farbe.

Die Palette besteht aus einem Rouge, einem Concealer und einem Highlighter.  Für ein strahlendes und frisches Makeup-Ergebnis für den ganzen Tag. Die Palette kostet € 60,00 und kann online bestellt werden.  Chanel Boutique

 

Seit Januar 2015 ist Lucia Pica Global Creative Makeup & Color Designerin bei Chanel.  Die 42 jährige Italienerin ist für ihre Liebe zu kräftigen Farben und mutigen Kompositionen bekannt.

Weihnachten 2017: Chris Antemann „Forbidden Fruit“

Schlagwörter

, , , , , ,


„Luxus und Tradition verbindet man mit „Meissen“ – und jetzt auch Sinnlichkeit. Denn die US-amerikanische Künstlerin Chris Antemann hat für die Porzellan-Manufaktur eine ganz besondere Sammlerreihe entworfen. Das Thema der „Antemann Dreams Collection“? Die weibliche Verführungskraft. Und die spricht aus jedem der insgesamt 56 Einzelstücke. Leider hat solche Handwerkskunst auch ihren Preis: Die günstigste Porzellanfigur kostet 20.000 Euro.“  Harpers Bazaar

 

Museumsbesuch Anfrage

Museum Öffnungszeiten
Ganzjährig geöffnet zu folgenden Tagen und Zeiten:
Montag bis Sonntag 9:00 – 18:00 Uhr (1.5.-31.10.),
9:00 – 17:00 Uhr (1.11.-30.4.),
10:00 – 16:00 Uhr (31.12. und 1.1.)
Am 24., 25. und 26.12. geschlossen
Den Katalog zu Chris Antemann kann man online
für € 29,90 zuzügl. Porto kaufen.

 

 

Defend Europe – Die ganze Wahrheit

Schlagwörter

, , , ,


Axel Springer Akademie
5. August 2013 ·
Team 14 stellt sich vor, heute Annelie Naumann:
„Geboren 1982 in Rostock, studierte dort Politikwissenschaften und Germanistik. Daneben arbeitete ich für verschiedene lokale Medien. Anschließend zog es mich für anderthalb Jahre auf die Philippinen. Ich recherchierte für meine Masterarbeit über die dortigen Wahlen 2007 und betreute außerdem ein Projekt für drogenabhängige Straßenkinder.
2008 zog ich nach Berlin und wurde später Chefredakteurin bei einem kleinen Stadtmagazin. 2010 fing ich Assistentin im Hauptstadtbüro des SPIEGEL an, später machte ich ein Praktikum im Politik-Ressort von SPIEGEL ONLINE. Jetzt also auf der Axel Springer Akademie, und meine Stammredaktion ist die WELT-Gruppe.“ – Auf Twitter: @a_naumann

Die Morgenzeitung

Ursprünglichen Post anzeigen