Ortner online: Erquickliche Gedanken über Miete und Leibeigenschaft

Schlagwörter

, , , ,


„…..Ich habe nicht die geringsten Zweifel, dass man dereinst die Wohnungsnot in Deutschland und das Versagen der Politik auf eine Stufe mit den Zuständen im New York und London des späten 19. Jahrhunderts stellen wird. Einwanderung ohne Wohnraum verursachte nun einmal Hell’s Kitchen und das Londoner East End, ohne dass man davon auf Long Island oder in einem Herrenhaus viel gemerkt hätte….“ (hier)

 

Es ist ja nicht nur der Wohnraum… Die gesamte Infrastruktur in West-Deutschland stammt noch aus den Wirtschaftswunderjahren. Auch die Klärwerke. Bei Regen läuft z.B. in Hamburg, die Kloake ungefiltert direkt in die Elbe und wird an den Ufern angeschwemmt. Stromausfälle kannte ich gar nicht vom Festland. Im Jahr 2017 passiert das immer mal wieder. 4 Stunden beim letzten Mal. Auch nicht so gemütlich. Es hat mich allerdings gewundert, dass ALDI nicht geplündert wurde.

Auf die ländlichen Provinzen kann man nicht ausweichen. Weil es dort keine Bahnhöfe gibt. Der Bus ist nur ein „Schulbus“. Arbeitsplätze, Ärzte, Apotheken, Krankenhäuser, Tankstellen, Discounter, Schulen usw. liegen Kilometer weit weg. Unerreichbar für verarmte, alte oder kranke Menschen. Der Mietwohnraum in der Stadt und auch auf dem Lande,  ist eine Katastrophe. In den Objekten begegneten einem der seit Jahrzehnten anhaltende Sanierungsstau. Ein Neu Bad mit Elementen aus dem Baumarkt, wird bereits als „Luxus“ angepriesen. Wer die Luxus-Miete nicht bezahlen kann, suhlt sich in der Wanne aus den 60er Jahren. Hamburg ist bereits verdichtet und wird jeden Tag weiter verdichtet. Überall entsteht der sozialistische Einheitsbau. Die Wohnungen sind innen wie außen, alle gleich. Individuelles wohnen ist für den überwiegenden Teil der Werktätigen in der Freien Wirtschaft, unmöglich gemacht worden. Die H4ler, welche bereits in Obdachlosigkeit verbracht wurden, teilen sich ein Zimmer mit einer zweiten Person und das auf Dauer. Es sind überall e.V.s entstanden, welche diese Zimmer beschaffen und untervermieten.

Die Genossenschaftswohnungen bewohnen Beamte. Die heruntergewirtschafteten Genossenschaftswohungen bewohnen die Clans. In Hamburg gibt es Stadtteile, in denen bereits mehr als 90% Migranten / Schutzsuchende leben.

Für die Hunderttausende, die im Berufsverkehr auf die Bahn angewiesen sind, bleiben die Wege zur und von der Arbeit ein Roulette. Wo wann die Bahn fährt, ist bis zur letzten Minute ein Rätsel. Stehen in der Bahn ist Routine. Es macht den Eindruck, dass seien Zustände wie in Bombai in den 70er Jahren. Auch was die Mischung der Fahrgäste betrifft. Nur morgens von Uhr 5:00 bis Uhr 9:00, ist man noch „unter sich“.

Inzwischen ist es Alltag, dass Menschen auf der Straße abgestochen werden. Auch Terror Warnungen gehören inzwischen fast zum Alltäglichem. Es hat so eine Art „Fatalismus“ eingesetzt. Es scheint, als habe man sich bereits unterworfen.

zur Erinnerung:

Der „Einmann“ hat in einem Hamburger Supermarkt mehrere Menschen angegriffen.
  • Es gibt einen Toten und mehrere Verletzte, wie die Hamburger Polizei mitteilte.
  • Der Angreifer wurde festgenommen. Es handelt sich laut Polizei um einen Einzeltäter. Welt 28.07.2017

„Gymnasiast Victor († 16) wurde von einem Unbekannten an der Alster erstochen, seine Freundin (15) ins Wasser gestoßen. Die Ermittler fahnden nach einem 23 bis 25 Jahre alten Südländer, ein Motiv fehlte. Am Wochenende bekannte sich überraschend die Terror-Miliz ISIS zu der Bluttat.“ BILD 31.10.2016

Das westliche Europa hat etwas verloren. Man nennt es Lebensqualität. Man nahm uns Freiheit und Wohlstand und gab uns dafür Not und Terror. In weniger als 5 Wochen ist Wahl. Es ist an der Zeit etwas zurück zu geben.

 

„Back to the future?“

 

Mafiöse Strukturen

Wohnen in Deutschland: Wie entwickelt sich der Immobilien Markt der Zukunft?

Hamburg im Juli 2017

Wohnstätte Stade: Staatlich gefördert

 

Advertisements

Musik: Liam Gallagher and Coldplay – Live Forever

Schlagwörter

, , , ,


Er war der Überraschungsgast auf der Bühne. Niemand hatte ihn angekündigt und niemand hatte mit ihm gerechnet. Denn alle wissen, er ist ein „Hater“.

Er kassierte einst ein lebenslanges Flugverbot bei „Cathay Pacific Air-Lines“. Weil er an Bord in einen Streit um einen „Scone“ / Gebäck, verwickelt war.

Auf die Frage eines Fans, ob er ein Konzert der Band U2 besuchen würde, antwortete er gewohnt deutlich:

„Ich würde lieber meine eigene Sch…  fressen, als diesem Pack beiger Idioten zuzuhören.“

Noch 2016 lästerte er im Interview mit dem Magazin „Q“  über Chris Martin / den Sänger der Band Coldplay :

„Ich bin mir sicher, dass er einen guten Gig abliefert, Chris Martin, bei dem Haufen Geld, den er dafür bezahlt bekommt. Er sieht trotzdem aus, als wäre er in  ‚The Tweenies‘. Die ganze Band sieht mehr als beschissen aus. Haben die noch nie ein Foto der ‚Rolling Stones‘ gesehen? Vermutlich nicht.“

Nun, wo er recht hat, hat er recht. Wer „The Tweenies“ kennt, der entdeckt eine Menge Ähnlichkeit mit Chris Martin.

 

In der Vergangenheit bezeichnete er den „Coldplay“-Frontmann unter anderem schon als „verkleideten Müllmann“, der wie ein Geographielehrer aussieht. Oder auch schon mal als „wanker„.

Er, der sich für die Re-Inkarnation von John Lennon hält und dabei vergisst, dass John Lohn erst 8 Jahre nach seiner Geburt ermordet wurde, gilt als der einzige „echte“ Rock-Star seiner Generation. Er ist eine Legende. Und selbstverständlich ist Chris Martin sein größter Fan.

Seiner Heimat bleibt er treu: Er ist der vielleicht größte Fan des Manchester City FC.  Und als Manchester ihn um Hilfe bat, da war er da und schenkte den Angehörigen der Opfern und den Überlebenden des islamistischen Terror Attentats vom 22.05.2017, seinen Respekt und die Aufmerksamkeit der ganzen Welt.

Zur Erinnerung:

23 Menschen, darunter der Attentäter, wurden getötet. 116 Verletzte wurden in Krankenhäuser gebracht. Unter den Todesopfern waren auch Kinder, ebenso waren zwölf der Verletzten jünger als 16 Jahre. Das jüngste bei dem Anschlag getötete Kind war acht Jahre alt.

„Well done mate. Made the North proud again.“

 

Mit Hanseatischem Gruß!

INDECT: Thorsten Schulte aka „Der Silberjunge“

Schlagwörter

, , ,


„Der Verfassungshochverrat bezeichnet sämtliche Änderungen und Beseitigungen des Wesensgehaltes der Verfassung wie die freiheitliche Demokratie, den Rechtsstaat und die Grundrechte.“

Die Projekte INDECT und PERSEUS wurden bereits 2007 gestartet. Die Aufgabe beider Projekte sind / waren der „Heimatschutz“ und „Festung Europa“. Beide Projekte dürfen wir als gescheitert betrachten. Heute ist INDECT Multi-Media für STASI-Stalking. Denn jeder ist verdächtig ein „Reichsbürger“ zu sein. Ausnahmen bestehen nur für Staatsdiener und für jene, welche einen Fuß auf Deutsches Hoheitsgebiet setzen und einen Asyl-Antrag stellen. Dazu hätte ich noch einige Fragen an die Herren de Maiziere, Herrn Maas und an Herr Maßen vom Verfassungsschutz. Erstaunlich finde ich, dass sich gegenwärtig anscheinend niemand mehr für diese Projekte zu interessieren scheint. Zur Erinnerung wie alles begann, hier die Presse Mitteilungen:

Die Zeit, 24.09.2009

ÜberwachungIndect – der Traum der EU vom Polizeistaat

„Zumindest steht zu den Zielen auf der Projekt-Website, man wolle Prototypen einer „Familie“ von mobilen Geräten entwickeln, mit deren Hilfe „Objekte verfolgt werden können“. Außerdem wolle man eine Suchmaschine zur schnellen Ermittlung von Personen und Dokumenten und Suchprogramme, die „ständig“ und „automatisch“ öffentliche Quellen wie Websites, Foren, Usent-Gruppen, Fileserver, P2P-Netzwerke und „individuelle Computersysteme“ durchsuchen.

Wird das Projekt umgesetzt, wäre es der Albtraum jeder Bürgerrechtsbewegung. Verbindet es doch alle einzelnen Überwachungsinstrumente, die bereits jetzt installiert sind wie Videokameras, Vorratsdatenspeicherung, Handyortung, Gesichtserkennung oder Telefonüberwachung zu einem einzigen Spähprogramm.

Mit klassischer Verbrechensbekämpfung hat so etwas nichts mehr zu tun. Es ist der Versuch, alle technischen Möglichkeiten zur sogenannten Gefahrenabwehr zu nutzen. Rechtlich ist diese längst in den Polizeigesetzen der Länder und des Bundes verankert. Allerdings verdeutlicht ein Projekt wie „Indect“, wie weit dieses Konzept gehen und wie tief es in die Gesellschaft eindringen kann. Begriffe wie Unschuldsvermutung oder gerichtsfester Beweis haben dabei keine Bedeutung mehr, ersetzt es doch die gezielte Suche nach Verdächtigen durch das vollständige und automatisierte Scannen der gesamten Bevölkerung.“ STASI-Stalking: Operative Psychologie

Film von „Panopticon“ – INDECT: Ein EU-Projekt zur vollautomatischen Überwachung der Bürger

Hochgeladen am 21.07.2012

Durch Gucken allein verhindern? Wie geht das?

„Geht bestimmt, – aber nur Schwangerschaften.
Die grenzdebilen Sesselfurzer die diese Peepshow durchsetzen wollen
gehören an die Front vor Ort, und nicht ins Hämorhoiden-Polster.“ Edgar666, 10.04.2012

Automatische Absichtserkennung

Telepolis vom 10.04.2012

„Heute überwachen die Mitarbeiter aus der Ferne mithilfe von Videokameras. Diese Kameras liefern ihnen eine Unmenge von Bildaufnahmen. Dass die Überwacher auf die Monitore in den Leitstellen starren, ist aber nicht nur für sie äußerst langweilig, sondern auch wenig erfolgreich. Schon nach wenigen Minuten sinkt die Aufmerksamkeit deutlich. Höchstens eine halbe Stunde am Stück können die Mitarbeiter beobachten, bis sie abgelöst werden müssen. Kommt es dann wirklich zu einer Straftat, werden die Aufnahmen in aller Regel nur nachträglich ausgewertet. Um Gewalt zu verhindern, taugt die bestehende Videoüberwachung kaum. Mehr noch: Es wird immer klarer, dass die präventive und repressive Wirkung der offenen Kameraüberwachung nachlässt, weil ihr Abschreckungseffekt auf überzogenen Erwartungen beruhte.“

Mit dieser Einschätzung hatte Telepolis recht. Heute, 5 Jahre später, erleben wir die grausame Wahrheit und erkennen, dass „Heimatschutz“ / Grenzsicherung und das Verhindern von importiertem Terror, nie die Zielsetzung der immer noch amtierenden Bundesregierung war und ist.

Dazu ein Blick auf die tatsächlichen, gegenwärtigen Zustände:

WELT

KRIMINALITÄT                                                                        

Die alarmierenden Zahlen im Jahresbericht der Bundespolizei

Von Martin Lutz | Veröffentlicht am 04.11.2016 
„Die Bundespolizei hat im vergangenen Jahr 436.387 Straftaten registriert. Das sind 31,6 Prozent mehr als im Vorjahr.
  • Diebstahlsdelikte sind um 11,9 Prozent auf 57.146 Fälle gestiegen. Der Großteil wird auf Bahnhöfen und in Zügen verübt.“
Ergänzung: Die Statistik erfasst nur die Zahlen der Bundespolizei. Die BuPo bearbeitet keine Sexualdelikte.

Eine aktuelle Statistik aus 2016 und 2017 lässt sich z.Z. nicht ergooglen. Das sich die Zahl der schweren Straftaten weiterhin multipliziert, entnehmen wir den „Einzelfällen“ in der Tagespresse. Allerdings ist bereits jetzt zu erkennen, dass die Überwachung keinen Einfluss auf die Täter hat. Einem Terroristen ist es auch vollkommen gleichgültig, ob er bei seiner Tat gefilmt wird. Anderen Tätern ist es ebenfalls gleichgültig, dass es Video-Aufnahmen über ihre Straftaten gibt. Zum einen weil diese Täter hier gar nicht registriert sind und zum anderen, weil die Sanktionen keine Abschreckung darstellen.

Folglich ergibt sich, dass die eigentliche Zielsetzung entweder eine Desinformation war und ist. Entsprechend ganz andere Ziele verfolgt werden sollten und verfolgt werden. Oder aber, dass die Zielsetzung durch Sabotage und Korruption unerreichbar gemacht wurde und statt dessen, der Souverän der neu geschaffen „Geheimpolizei“ unkontrolliert ausgeliefert ist.

Gegenwärtig ist für beide Projekte eine Informationssperre verhängt. Das alleine bezeichne ich schon als den Gipfel der Willkürlichkeit.

Repression statt Sicherheit?

Was ist eigentlich ein Gefährder?

Der Begriff des „Gefährders“  ist erstmalig 2007 von Wolfgang Schäuble benutzt worden. Was einen „Gefährder“ allerdings wirklich bezeichnet, wurde nie gesetzlich festgelegt. Gegenwärtig hat bei den Ermittlungsbehörden und deren Hilfsbeamten, die Verfolgung von „Reichsbürgern“ / „Gefährder“, oberste Priorität . Was sind eigentlich „Reichsbürger“? Der Begriff „Reichsbürger“ ist rechtlich nicht klar definiert. Zum ersten Mal tauchte dieser Begriff „Reichsbürger“ als Straftatbestand, 2007 bei den verfassungsfeindlichen Aktivisten von „Sonnenstaatland“ auf. Die „Reichsbürger“-Szene wird auf 14 extremistische Aktivisten hochgerechnet.

„Verdächtig“ ist grundsätzlich jeder, der z.B. einen Widerspruch gegen einen Steuerbescheid beim Finanzamt einreicht. Darum führte so ein Widerspruch für einen Polizei Haupt Komissar im Ruhestand und seinem Freund, einem Richter a.D.  in die Haft in der JVA Bremervörde. Beide waren politisch aktiv in der „Grundrechte-Partei„.  Natürlich konnten sich die beiden aus der Haft frei kaufen. Allerdings war das nicht gerade „billig“. Leitender Staatsanwalt in den Verfahren war Dr. Lahmann /  Staatsanwaltschaft Stade. Weisungen erteilte der Richter am Landgericht, Dr. Rainer Derks . Die Akten zu diesem Verfahren / „causa Lenniger„, waren bis vor kurzem noch für jeden im Netz einsehbar. Es ist anzunehmen, dass mit sehr viel „Wohlwollen“, zwei gestandene Männer und aufrechte Demokraten, verfolgt und zersetzt wurden.

Was ist „Sonnenstaatland“?

Sonnenstaatland“ ist ein Teil von INDECT und wurde 2007 geschaffen. Mit den Zwangsabgaben für die Haushaltssteuer ( ehemals GEZ ), mit Steuergeldern ( Bundeszentrale für politische Bildung ) und mit sogenannten Spenden aus der Kahane Stiftung, ist ein teuflisches Netz gesponnen worden. Die Jugend wird nicht „geschützt“, sondern indoktriniert und instrumentalisiert. Die Hunderte von Millionen Euros, wurden an Franzi von Kempis / UFA, vergeben. Diese wiederum verteilte das Geld in ihrem persönlichem Freundeskreis weiter und betreibt auch selbst einen Desinformationskanal auf youtube als „Besorgte Bürgerin“. Das ehemals insolvente „Rocket Beans“, wurde reichlich mit Geld versorgt. Damit hat sich das Regime in die Gamer-Szene / youtuber / Influencer, eingekauft und begonnen, junge Menschen zu Stasi-Stalkern auszubilden und einzusetzen. Zynisch werden die staatliche organisierten Hetzjagden auf vermeintlich oder tatsächlich Oppositionelle „Drachengame“ genannt. Die „Spielregeln“ / der Maßnahme Katalog ( Operative Psychologie ), welche die vollständige Zerstörung des Opfers / „Drachen“, zum Ziel haben, ist für jeden öffentlich im Netz einzusehen. Durch Franzi von Kempis, bekamen die Verfassungsfeindlichen Aktivisten von „Sonnenstaatland“, eine Bühne in „seriösen“ Zeitschriften und auch beim ZDF ( „Heute-Show“ ). Es wurde die Lüge aufgebaut, es würde sich bei „Sonnenstaatland“ um „die Guten“ handeln. Dazu mehr hier:  INDECT: DRXDS

Denunziation als soziale Praxis

„Unter dem Titel „Wehrkraftzersetzung“ wurden kritische, humoristische oder einfach nur realistische Äußerungen zu negativen Erfahrungen in der Wehrmacht, an der Front, zur Kriegslage oder zu NS-Größen von der nationalsozialistischen Militärjustiz strengstens bestraft. Anhand eines geschlossenen Bestandes von Prozessakten des Militärgerichts der Außenstelle Wien und ausgewählter Interviews legt Ela Hornung eine quantitative und qualitative Auswertung vor: In detailreichen Fallgeschichten werden biografische und soziale Hintergründe, Motive, Interessen, Konflikte, sowie unterschiedliche Reaktionsweisen der DenunziantInnen und der angezeigten Soldaten sichtbar: Individuelle Motive, private Konflikte vermischten sich mit politischen Inhalten.“ Ela Hornung -Fälle aus der NS-Militärjustiz

Die gegenwärtige Situation

„Strukturelle Diskriminierung gilt als die gefährlichste Form der Diskriminierung, weil sie nicht spontan und individuell stattfindet, sondern einen sehr hohen Organisationsgrad benötigt und somit flächendeckend wirkt. Kurz gesagt: Strukturelle Diskriminierung weist natürliche und rechtliche Personen an, selbst Diskriminierung auszuüben.“ Meinungsfreiheit in Gefahr: Isolieren und Zersetzen

Wer auf den Bezug von Leistungen zum Lebensunterhalt angewiesen ist, gilt inzwischen ebenfalls als verdächtig / „Gefährder“ / potentieller „Reichsbürger“.  Darum hat der Verfassungsschutz in jedem Jobcenter einen Informellen Mitarbeiter / Denunzianten installiert, welcher den Verdacht auf „Abnormales Verhalten“ / Gefährder / „Reichsbürger“ inclusive dessen vom Denunzianten zusammengestellte Akte VerBIS, direkt meldet.

Erinnern wir uns an das Jobcenter Braunschweig. Eine widerständige Jobcenter Mitarbeiterin hat es geschafft, den organisierten Betrug durch „Mehrfachanmeldungen“ offen zu legen. 300 notorische Sozial-Betrüger / „Schutzsuchende“, wurden überführt. Bis heute kann man Asyl-Suchende / „Schutzsuchende“ / „Flüchtlinge“, nicht rechtlich dazu zwingen, Fingerabdrücke abzugeben. Auch existieren keine bio-metrischen Fotos der hier eingeströmten und noch einströmenden Massen an Menschen. Die Jobcenter-Mitarbeiterin erhielt keine Würdigung vom Arbeitgeber oder vom Merkel-Regime. Ganz im Gegenteil. Der befristete Arbeitsvertrag wurde nicht verlängert.

Trotz Mehrfachregistrierungen von Flüchtlingen: „Keine Pflicht zur Abgabe des Fingerabdrucks“, sagt Ermittler

„Gleichzeitig scheinen der Staatsanwaltschaft in solchen Fällen die Hände gebunden zu sein. “Für uns ist es schwierig ein Verfahren gegen jemanden zu führen, dessen Aufenthaltsort wir nicht kennen“, so Rechtsexpertin Julia Meyer. „Es ist zum einen erforderlich, dass wir den Beschuldigten rechtliches Gehör gewähren und im späteren Falle müsse eine Anklage zugestellt werden”, so Meyer von der Staatsanwaltschaft.Braunschweig. Das ginge nicht, wenn man nicht wüsste, wo man denjenigen erreichen könne, sagt Meyer noch.“ Epoch Times vom 04.01.2017

Sehr geehrte Rechtsexpertin Julia Meyer,

warum ist es nicht „schwierig“ jemanden mit Hilfe zum Lebensunterhalt gleich mehrfach zu versorgen, dessen „Aufenthaltsort wir nicht kennen“?

STASI-Stalking: Das Opfer Thorsten Schulte aka „Der Silberjunge“

Spiegel-Bestsellerautor Thorsten Schulte im Fadenkreuz von Justiz und Polizei. Weckruf!

Veröffentlicht am 18.08.2017

Bitte an alle alternativen Medien: Sichern Sie dieses Video für den Fall eines Falles. Beachten Sie bitte auch das Interview mit Hagen Grell, welches Sie in unserem YouTube-Kanal Silberjunge ganz oben in der Rubrik „Videos & Interviews zum Buch Kontrollverlust“ gleich neben diesem Video finden. In wenigen Tagen folgt ein Video mit einer Buchlesung des gesamten Kapitels über Angela Merkels andere Seite. Seit dem 10.8.2017 ist das Buch „Kontrollverlust“ ein Spiegel-Bestseller. Wir freuen uns sehr darüber und danken allen Käufern. ▶Alles zum Buch und die Bestellmöglichkeit: http://www.silberjunge.de/kontrollver…▶JournalistenWatch: „Kaufen Sie Kontrollverlust – unbedingt.“ http://www.journalistenwatch.com/2017… Wichtig: Legt Amazon dem Buch bewusst Steine in den Weg? Lieferzeit am 8.8.2017: 2 bis 4 Wochen. Aktuell sind es 1 bis 3 Wochen. Amazon und andere Konzerne dominieren und diktieren. Sagen wir NEIN dazu. Bestellen Sie das Buch bitte über http://www.silberjunge.de/kontrollverlust und der Verlag liefert es Ihnen direkt. Oder bestellen Sie es direkt auf der Seite des Verlags. Oder unterstützen Sie den Buchhandel und suchen das Buchgeschäft Ihres Vertrauens auf. Sie unterstützen so den Einzelhandel und Amazon hat dann das Nachsehen. Das neue Buch Kontrollverlust mit einem Vorwort von Willy Wimmer „Freiheit, die wir meinen“, der 33 Jahre für die CDU im Deutschen Bundestag saß, ist ab 26. Juli 2017 erhältlich. Willy Wimmer schreibt: „Freiheit wird verspielt und bewusst eingeschränkt – und Thorsten Schulte redet und schreibt dagegen an. Dazu braucht es Mut, und den hat Schulte…“
Video auf youtube:

Demokratie und Rechtsstaatlichkeit sind es wert, dass wir dafür kämpfen. Bleibt wehrhaft!

 

 

Musik: Leningrad Cowboys Red Army Choir SWEET HOME ALABAMA

Schlagwörter

, , , , ,


Erinnern wir uns mit der Musik der Leningrad Cowboys an den großartigen Chor der „Roten Armee“ und an das Ende des Kalten Kriegs. Es war Anfang der 90er Jahre, als sich die Zeiten für Europa und für die USA änderten. Der Eiserne Vorhang war endlich gefallen und die Völker Europas feierten über viele Jahre eine große Party.

26. Dezember 2016

„Der Absturz eines Flugzeugs auf dem Weg nach Syrien mit einem weltbekannten Armeechor an Bord hat Russland einen Schock versetzt. Das Riesenreich trauerte am Montag um die 92 Toten, während Retter das Schwarze Meer nach den Trümmern der Tupolew Tu-154 durchkämmten und Experten nach der Unglücksursache suchten.

Die Passagiermaschine des Verteidigungsministeriums sollte mehr als 60 Sänger des traditionsreichen Alexandrow-Ensembles zu einem Truppenbesuch auf die russische Luftwaffenbasis Hamaimim in Syrien fliegen. Kurz nach dem Start vom Flughafen Adler bei Sotschi stürzte sie aber am Sonntagmorgen ins Meer. Auch der Leiter des Ensembles, Generalleutnant Waleri Chalilow, kam ums Leben. Präsident Wladimir Putin ordnete für Montag Staatstrauer an. Ministerpräsident Dmitri Medwedew sprach von einer „fürchterlichen Katastrophe“.

Zugleich bemühte sich der russische Inlandsgeheimdienst FSB am Montag, aufkommende Spekulationen über einen Terroranschlag zu dämpfen. Mögliche Ursachen seien Vogelschlag, schlechtes Kerosin, technisches Versagen oder ein Pilotenfehler, teilte die Behörde mit. Auch Kremlsprecher Dmitri Peskow sagte, die Version eines Anschlags werde nicht vertieft. Sie stehe „bei weitem nicht an erster Stelle“.“ WiWo

 

18.08.2017

„Nach dem Messerangriff mit zwei Toten in der finnischen Stadt Turku ermittelt die Polizei nun wegen Terrorverdachts.
  • Demnach handelt es sich bei dem Angreifer um einen 18-jährigen Marokkaner.
  • Ihm wird vorgeworfen, zwei Menschen getötet und weitere acht mit dem Messer verletzt zu haben.“ WELT

19.08.2017

„In der russischen Ölstadt Surgut in Sibirien hat ein unbekannter Mann am Samstag acht Menschen mit einem Messer verletzt. Der Angreifer sei erschossen worden, teilte das Staatliches Ermittlungskomitee der Agentur Ria Nowosti zufolge mit. Der Hintergrund der Tat werde geklärt.“ Rundschau

Der IS bekannte sich mittlerweile zu der Tat. WELT

 

„We lost the great Red Army Choir, in a plane crash over Sochi-Russia…The irony of it all, considering the fact that Lynyrd Skynyrd (the band behind Sweet Home Alabama song), also died in a plane crash.“

 

„Der Terrorismus kann uns bittere und tieftraurige Stunden bereiten“, sagte sie. „Aber besiegen kann er uns nie.“ Angela Merkel am 18.08.2017

Liebe Frau Merkel,

  • bitte teilen Sie mir mit, warum kann „der Terrorismus“ uns nicht besiegen?

 

  • Der IS möchte Vorbild für seine Glaubensbrüder in Europa sein, die den westlichen Lebensstil nicht annehmen sollen. Die Frage ist daher, wen meinen Sie mit „uns“?

Mit Hanseatischem Gruß!

 

 

 

 

 

Wem gehört Air-Berlin?

Schlagwörter

, ,


Hauptaktionär von Air-Berlin ist Etihad-Airlines. Diese wiederum gehört der Regierung von Abu-Dhabi. Etihad kaufte von 2011 bis 2014, 8 Airlines auf und multiplizierte die Buchungen.

Zwölf Prozent von Air-Berlin gehören der türkischen ESAS Holding / Pegasus-Airlines ( türkische Oligarchen ).

Ein Urlaub in der Türkei im August 2017:

„Erst so langsam verstehen wir, wo wir sind. Es ist nicht mehr das uns bekannte Resort. Es sieht nur noch so aus. Das ist eine Absteige für die Deutschtürken, die Erdogans Aufruf gefolgt sind, Urlaub in der Türkei zu machen und dafür die Flugreise gesponsert bekommen; als Erdogans nationaler Rettungsplan sozusagen, um in den Urlaubsgebieten überhaupt noch Betrieb zu haben.“ Tichys Einblick

„Sonderrechte im Überbrückungskredit
Fragt der „FOCUS“ im Titel die Leser und gibt im Text die Antwort dazu. Natürlich werden wir das Geld nie wieder sehen. Denn mit dem Geld wird der Insolvenz Verwalter bezahlt und es werden die Versorgungen des Management gesichert. Der jetzigen Manager. Aber auch die der Manager, welche bereits im Ruhestand sind und aus der Tageskasse von Air-Berlin bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag zu versorgen sind. Komme was da wolle.
Womit begründet die Politik in den Medien den Kredit, der nicht vom Kreditnehmer zurück gezahlt werden muss, weil nur € 80 Millionen an Werten den Forderungen gegenüber stehen? 

„Den Schritt, einen Kredit zu garantieren, begründete die Wirtschaftsministerin Brigitte Zypris unter anderem auch mit den derzeit stattfindenden Sommerferien in mehreren Bundesländern.“ WELT

OK. Damit der Urlauber kein Ticket von einer anderen Billig-Air-Line ergänzend kaufen muss, zahlen wir Steuerzahler den Kunden die Tickets? € 150 Millionen für drei Monate. Eine Menge Kunden hat Air-Berlin. Mehr Kunden als die Lufthansa.

Die Wirtschaftsministerin scheint da etwas mit dem Wirtschaften und der Pflicht zur Transparenz dem Steuerzahler gegenüber nicht ganz verstanden zu haben. Oder aber, ich kann die Wirtschaftsministerin nicht verstehen.

Die Arbeitsplätze der Fachkräfte von Air-Berlin sind nicht gefährdet. 

„Qatar Airways hat unmittelbar nach Bekanntwerden der Air-Berlin-Insolvenz zwei offene Pilotencastings in Berlin angesetzt. Wie der Golf-Carrier auf Facebook ankündigte, werden diese am 23. und 24. August im Berliner Maritim Hotel stattfinden. Eine Voranmeldung sei nicht nötig.“ airliners.de

Lufthansa-Chef Spohr hat gestern intern angekündigt, viele der 8500 Beschäftigten von Air Berlin übernehmen zu wollen – meint aber nur das fliegende Personal. Wörtlich sagte er nach Informationen unserer Redaktion: „Die Air-Berlin-Crews sind Top-Leute, bei denen wir uns freuen können, wenn wir möglichst viele zu uns holen.“ rp-online

Offenkundige Schwächen im Management?

  • Übernahme von anderen Gesellschaften (z.B. dba, LTU).
  • Abschluss von schlechtem Leasing Deal mit Tuifly.
  • Ausklammerung des Asien-Marktes durch Verpflichtung innerhalb der Verbindung mit Etihad.

Die Zukunft der Deutschen Air-Lines

Sollte den Deutschen Steuerzahlern das Geld ausgehen, dann könnte Etihad die Lufthansa kaufen. Was sicherlich dazu führen wird, dass die Sicherheitsstandards auch in Deutschland weiter sinken werden.

Mit Hanseatischem Gruß!

 

 

 

 

 

 

Populistisch   Denen bezahlen wir mit Steuergelden die Raten für den € 150 Millionen Kredit. Von den überbezahlten Fachkräften des Merkel-Regime ist zu erwarten, dass die Lufthansa auch noch an Etihad verscherbelt wird. Dann hat Deutschland keine Werften und keine eigene Air-Line mehr.

 

 

Musik: Ed Sheeran – Barcelona

Schlagwörter

, , , ,


„Man weiß nie, wann man auf eine Mine tritt, aber dass es passieren wird, steht außer Frage. Ihr züchtet Schlangen heran. Diese werden eines Tages auch euch angreifen. Es kann sein, dass für euch die Bomben in der Türkei nichts bedeuten. Ihr werdet verstehen, wie wir uns derzeit fühlen, wenn auch in euren Städten Bomben explodieren, aber dann wird es zu spät sein“, zitiert das Deutsch Türkische Journal den türkischen Staatschef Erdogan.“  22.03.2016

„Nach den Anschlägen in Frankreich führt die Spur nach Belgien. Erst in der vergangenen Woche fassen die Ermittler den letzten flüchtigen Paris-Attentäter. Jetzt ist die belgische Hauptstadt selbst zum Anschlagsziel geworden.“  Brüssel

Barcelona 18.08.2017

Erinnern wir uns mit der Musik von Ed Sheeran an das Lebensgefühl des Westens. Das westliche Europa hat etwas verloren. Man nennt es Lebensqualität. Man nahm uns Freiheit und Wohlstand und gab uns dafür Not und Terror. In weniger als 5 Wochen ist Wahl. Es ist an der Zeit etwas zurück zu geben. 04.06.2017

„Las Ramblas, ich treffe dich, wir tanzen um La Sagrada Familia
Trinken Sangria, meine Kleine, ich liebe dich, mein Liebes
Mamacita, Schatz, ja du, ich verehre dich, Senorita
Die anderen, lebe das Leben
Komm schon, lass uns frei sein in Barcelona      Las Ramblas, ich treffe dich, komm und tanz mit mir in Barcelona
Trinken Sangria, ich will einfach in Barcelona sein
Mamacita, Schatz, fühl die Sommerbrise in Barcelona
Die anderen, lebe das Leben, für immer lebe Barcelona“
„Las ramblas, I’ll meet you
We’ll dance around la Sagrada Familia
(Barcelona)
Drinking sangría
Mi niña, te amo mi cariño
(Barcelona)
Mamasita rica
Sí, te adoro, señorita
(Barcelona)
Los otros, viva la vida
Come on, let’s be free in Barcelona
Las ramblas, I’ll meet you
Come on and dance with me in Barcelona
Drinking Sangría
I just want to be in Barcelona
Mamasita, rica
Feel that summer breeze in Barcelona
Nosotros, viva la vida
Siempre vida, Barcelona“

Interview mit dem KGB-Überläufer Yuri Bezmenov, Teil 1

Schlagwörter

,


Die interessantesten Menschen der Welt: Yuri Bezmenov

dolomitengeistblog

Das hier beschriebene Interview mit Yuri Bezmenov aus dem Jahr 1984 fand zwar noch zur Zeit des Kalten Krieges statt, ist aber auch heute noch interessant.

Alle drei Teile sind in einem Gesamt-Video bei YouTube[1] zu sehen, dessen Download ich nur empfehlen kann.

Der Betreiber der Website uselessdissident hat sich die Mühe gemacht, eine Abschrift sowie ‚Schnappschüsse‘ zu erstellen. Dadurch konnte diese freie Übersetzung hier erscheinen, und dafür möchte ich uselessdissident an dieser Stelle herzlich danken.

Teil 1 beginnt bei 1:45 und geht bis 27:20 (beim Komplett-Video, bzw. bei den einzelnen Videos in Teil 3 (3 of 9) bis 8:37)

Im ersten Teil weist Bezmenov darauf hin, daß die USA paradoxerweise ihren eigenen potenziellen Zerstörer buchstäblich ernährte[2].

***

G. Edward Griffin: Unser Gesprächspartner ist Herr Yuri Alexandrowitsch Bezmenov. Herr Bezmenov wurde 1939 in einem Vorort von Moskau geboren. Er war Sohn eines hochrangigen sowjetischen Offiziers. Er wurde in den Eliteschulen…

Ursprünglichen Post anzeigen 5.205 weitere Wörter

Musik: „Daft Punk – Lose Yourself to Dance – Burning Man 2013“

Schlagwörter

, , , , ,


Wenn es etwas gibt, welches den westlichen Lebensstil beschreiben kann, dann ist das dieser Film vom „Burning Man Festival“ aus 2013. Er symbolisiert all das, was wir lieben und wofür wir Westler gehasst, verfolgt, bestraft und ermordet werden. Sie töten uns Westler dafür, dass wir Musik hören und genießen und eins werden mit den Melodien. Erinnern wir uns an Paris:

Interview mit dem Sänger der „Eagles of Death Metal“ zum Bataclan-Terrorattentat in Paris

Und an Manchester und an die anderen unschuldigen Toten und geschändeten Frauen und Kinder  seit 2015, welche den Fehler machten, Musik-Veranstaltungen zu besuchen.

Sie hassen und morden uns, weil wir schön sind und unsere Schönheit zeigen. Erinnern wir uns an das irakische Top-Model Karar Nushi , welches grausam 2017 gefoltert und ermordet wurde. Weil er „zu schön“ war, um weiter leben zu dürfen.

Sie töten uns dafür, dass wir glücklich sein wollen. Weil glücklich sein nicht immer konstant und überall möglich ist, suchen wir das Glück in Zonen, welche wir uns dafür schaffen. Erinnern wir uns an die 86 ermordeten Menschen in Nizza  und an die 12 Leichen in Berlin  . Aus Orten der Freude wurden Stätten des Schreckens und Leids. Blicken wir heute mal nach München. Dort erleben wir gegenwärtig die verstörenden Versuche, das Oktoberfest auch 2017 veranstalten zu können.

Wir werden verfolgt, bestraft und ermordet für unsere geistige Freiheit. Für das von uns selbstverständlich eingeforderte Recht auf Individualität und dafür, dass wir das Leben in der Gemeinschaft unter Gleichgesinnten, feiern und schützen möchten. Erinnern wir uns an die 45 offiziell bestätigten Opfer der „Ehrenmorde“ auf Deutschem Boden in 2016. Vier davon waren Ungeborene. 27 Opfer haben die schweren Mordversuche zum Glück überlebt. Darunter ein Ungeborenes.

Erinnern wir uns mit der Musik von Daft Punk und den friedlichen Bildern vom „Burning Man“ an das Lebensgefühl des Westens.  Das westliche Europa hat etwas verloren. Man nennt es Lebensqualität. Man nahm uns Freiheit und Wohlstand und gab uns dafür Not und Terror. In weniger als 5 Wochen ist Wahl. Es ist an der Zeit etwas zurück zu geben.

Mit Hanseatischem Gruß!

 

 

 

 

 

 

Musik: Kettcar – Sommer ’89 (Er schnitt Löcher in den Zaun)

Schlagwörter

, , , , , ,


Sommer ’89 (Er schnitt Löcher in den Zaun) ist die erste Single auf dem neuen Kettcar Album „Ich vs. Wir“, das am 13. Oktober 2017 bei Grand Hotel van Cleef erscheint. Album vorbestellen/die Single hören: http://phonofile.link/ich-vs-wir Tickets für die Kettcar Tour 2018: http://bit.ly/Kettcar2018

„No one here gets out alive“:
„Als 2007 der Schießbefehl an Angehörige einer Spezialeinheit des Ministeriums für Staatssicherheit innerhalb der Grenztruppen, die „die Bewachung der Bewacher“ zu übernehmen hatten, erneut in den Medien publiziert wurde[29] („Zögern Sie nicht mit der Anwendung der Schusswaffe, auch dann nicht, wenn die Grenzdurchbrüche mit Frauen und Kindern erfolgen, was sich die Verräter schon oft zunutze gemacht haben.“[30]), leugnete Krenz erneut die Existenz der „Schießbefehle“: „Es hat einen Tötungsbefehl, oder wie Sie es nennen ‚Schießbefehl‘, nicht gegeben. Das weiß ich nicht aus Akten, das weiß ich aus eigenem Erleben. So ein Befehl hätte den Gesetzen der DDR auch widersprochen.“ Quelle: Wikipedia
Negativen Elementen die Einreise / den Grenzübertritt zu verweigern,  ist vollkommen normal.
Dazu muss man auch nicht schießen. Jedenfalls nicht immer.
Ach, ich vergaß, dass wir ja in Deutschland 2017 sind! OK, also das bedeutet, dass das Merkel-Regime jedem gestattet, einen Fuß auf Deutsches Hoheitsgebiet zu setzen und einen Antrag auf Asyl zu stellen. Nicht gestattet aber ist es, wenn kein Anspruch auf Asyl besteht, diese Personen auch wieder auszuweisen. Ob inzwischen auf Ausreisewillige geschossen werden darf, dazu hat sich das Merkel-Regime noch nicht öffentlich geäußert.
„Eine Obergrenze“ um die importierte Bevölkerungsexplosion zu verlangsamen, dass hat Frau Merkel nicht gestattet. Komme da wer wolle und egal wie viele davon.
PS: Alexander Gauland ( AFD ) ist aus der DDR geflohen. Frau Merkel nicht…

INDECT: DRXDS

Schlagwörter

, , , , , , , , ,


DRXDS

„Ich bin hier um Dich zu beobachten. Weil ich auf Dich aufpassen soll. Das Du kein Quatsch machst hier. Fragen stellst und die Leute nicht verarschst. Deswegen bin ich hier. Ich beobachte Dich einfach nur.“

OK, dann bleiben wir in Kontakt.

„Ne, ne. Ich beobachte Dich! Genau; Und Euch beobachte ich auch.“

Quelle:

Zeitstempel: ab min. 4:13

Auch der dümmsten Kartoffel dürfte inzwischen klar sein, dass es sich um die Inszenierung einer Demonstration handelt. Die befragten Teilnehmer sind ebenfalls verfassungsfeindliche Aktivisten vom „Sonnenstaatland“.  So streut man Desinformation und macht sich aus Eitelkeit auch noch lustig über die Opfer der Politisch Ideologischen Diversion. Bezahlt wird dieser widerwärtige Klamauk aus den Zwangsabgaben der Haushaltssteuer. Aus Steuermitteln der Bundeszentrale für Politische Bildung und aus angeblichen „Spenden“ der Kahane Stiftung.  Es handelt sich bei der Person DRXDS um einen Beamten der Staatssicherheit / Ermittlungsbehörden. Dieser Club hat die oberste Priorität vermeintliche oder tatsächliche „Reichsbürger“ zu ermitteln.

Nicht erwähnt wird allerdings, dass diese verfassungsfeindlichen Aktivisten die „Reichsbürger“ erfunden haben.

Der neu erfundene Straftatbestand „Reichsbürger“, ermöglicht es Hunderte von Millionen Euros Sinn entleert zu verbrennen und unschuldige Menschen zu verfolgen, zu verleumden, durch inszenierte Strafverfahren abzukassieren und letztendlich vollständig zu zerstören. Die Operative Psychologie 2.0.

Damit wird das Versagen / die Korruption und Sabotage,  des Machtapparats vertuscht. Alle sind verdächtig und müssen „umfassend durchleuchtet“ werden. Ausnahmen bestehen nur für Staatsdiener und für alle jene, welche einen Fuß auf Deutsches Hoheitsgebiet setzen und einen Antrag auf Asyl stellen.

Mit Hanseatischem Gruß!

ZDF-Manipulation: falsche Demonstranten inszeniert, um Bürgerprotest zu diffamieren

Höllenland : drxdsdrxds

Sonnenstaatland – Nicht kleckern. Protzen!

Sciencefiles über Jugendschutz.net: Denunziation, Gesinnngsterror und verunsichernde Willkür

Christian Erkelenz: OPERATIVE PSYCHOLOGIE 2.0

STASI-Stalking: Operative PsychologieMuss Spiegel-Bestsellerautor fürchten, dass ihm vor Bundestagswahl „etwa zustößt“?

Jura für Dummies: Wenn Korruption zu Recht wird Teil:I