Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,


 

15.1.2018 – Interview mit S.D. Fürst Hans-Adam II. von und zu Liechtenstein. Das Interview wurde am Rande der Konferenz des Ludwig von Mises Institut Deutschland am 21. Oktober 2017 in München geführt und im November zuerst auf der Internetseite des Austrian Institute of Economics and Social Philosophyveröffentlicht. Die Fragen stellte Stefan Beig. van Mises Institut

Deutschland und Österreich haben noch immer weitgehend ein Umlagesystem.

„Auf staatlicher Ebene ist das auch bei uns so, nur finanziert man damit nur das Überlebensminimum. In Österreich bekommt man hingegen als ehemaliger Beamter eine wunderbare Pension. Es ist nicht einzusehen, dass ein hoher Beamter, der ohnehin schon privilegiert war in seinen Bezügen, auch in der Pension weiterhin solche Privilegien erhält. Bei uns ist das anders: Finanziert wird vom Staat für alle das gleiche Minimum. Daneben gibt es die steuerlich begünstigten Betriebs- und Privatpensionen.“

Das Problem in Deutschland sind in der Tat die Beamtenpolitiker / Funktionäre und deren Auswüchse in den Körperschaften öffentlichen Rechts.  BA

Dazu zwei Meinungen aus dem Netz:

„Sollte mein ältester Sohn kein Weltklasse Sportler werden können, dann wird er auf Jurist und Politiker geeicht.“

 von Rick Sanchez
„Falls es nicht zum Studium reicht, können Sie ihn immer noch auf die Verwaltungsfachschule schicken, da kann er noch politischer Beamter werden. Die haben es noch besser: Die werden nicht gewählt. Und nicht vergessen: Ihn rechtzeitig bei der Jugendorganisation der Partei Ihrer Wahl anmelden.“
Mit freundlichem Gruß!