Schlagwörter

, , , , ,


Vor wenigen Monaten hatte ich in Hamburg eine spontane Begegnung mit Andrew Taggart  „The Chainsmokers“, welcher in Begleitung des Tour Managers von Liam Gallagher war. Beide kannte ich nicht. Von Andrew Taggart kann ich berichten, dass er wirklich sehr gut aussieht. Smart, höflich, aufgeschlossen und ein wirklich netter Mensch ist.  Für alle die ihn nicht kennen, hier ist ein Foto:

Nun zum Tour-Manager von Liam Gallagher. Er sieht genauso aus, wie man ihn sich vorstellt. Nur eben in klein. Er benimmt sich so wie der Tour-Manager von Liam Gallagher und er spricht natürlich auch entsprechend eines „mate from the north“.

Daraus ein großer Fan von Liam Gallagher zu sein, mache ich im allgemeinen kein Geheimnis. Es ist mir auch egal ob er „wirklich“ singen kann oder nicht. Er ist eine Legende und ein echter Rockstar. Entsprechend freue ich mich, dass er einen Auftritt im „Schellfisch Posten“ hatte. Das macht mich irgendwie ganz stolz auf Hamburg. Noch stolzer bin ich aber, dass er und ich fast identische Jacken haben.

OK, seine Jacke hat er selbst entworfen. Meine hat Burton gemacht. Das Innenfutter hat  allerdings ein Tartan-Muster. Obwohl Burton doch ein USAmerikanisches Unternehmen ist.  Wer hat da wohl vom wem abgeschaut? Aber auch das sollte für mich keine Rolle spielen. Denn mir gefällt der Gedanke, dass ich immer noch den Look eines Rock-Stars habe. Jedenfalls manchmal…

 

An jenem Nachmittag als Andrew, der Tour-Manager und ich uns zufällig begegneten, trug ich jedenfalls eine Jacke von VauDe. Das Modell wurde Sir Edmund Hillary gewidmet.  Es ist ein Replikat von dessen damaliger Lieblingsjacke.  Diese Jacke trage ich, obwohl ich noch nie Bergsteigen war und mich an Bord eines Frachtschiffes wohler fühle als im Ski-Lift. Aber ich war auch nie ein Rockstar und Kleider machen Leute.

Mit Hanseatischem Gruß!