Schlagwörter

, , , , , ,


Cyber-Stalking ist ein kriminelles Phänomen, das den Ruf eines Menschen aufs Übelste beschädigen kann. Was hinter dieser Form des digitalen Psycho-Terrors steckt und wie man sich als Opfer wehren kann, erklären wir auf dieser Seite .“

 Ziel dieses „Drachengame“ ist es, durch viele Abonnenten und clicks, Kapital zu generieren und das Opfer psychisch und finanziell zu zerstören.

Die Täter / Teilnehmer / „Gamer“,  sind Trolle / Cyberstalker, welche miteinander vernetzt sind oder sich spontan vernetzen.

Die „Spielregeln“ dieser Art von Cyberkriminalität:

  • Ein erfolgreicher und im Netz unerfahrener youtube Kunde / „new comer“ / der Drache,  wird gesucht und gefunden.
  • Die Cyberstalker finden sich im „thread“ / Kommentarbereich unter den Filmen.
  • Die Cyberstalker beginnen damit, Interesse am Opfer zu heucheln.
  • Einzelne suchen den privaten Kontakt und versenden PNs / private Nachrichten über youtube, Facebook usw.
  • Andere gogglen / recherchieren im Internet, nach Veröffentlichungen wie Klarname, Adresse, Telefonummer, Fotos und Kommentare.
  • Verleumdungen, private Informationen, Drohungen und die Behauptung, dass Opfer sei psychisch krank und „asozial“ werden in multiplen „postings“ / Kommentare und Filme, von den Cyberstalkern verbreitet.
  • Die Cybestalker rufen in den Medien dazu auf, die Opfer privat zu kontakten, zu beobachten und zu filmen.
  • Auch wird zum Einbruch in die Häuser / Wohnungen der Opfer aufgerufen. Tatsächlich werden diese Maßnahmen auch ausgeführt.
  • Dabei gewonnene Ton- und Bildaufnahmen, werden teils verfremdet und veröffentlicht.
  • Um diese Straftaten zu verschleiern, benutzen die Täter einen Code . Privates Material über das Opfer ist „mett“.

Gefunden bei youtube. So sieht ein Aufruf aus:

„Der Drachenlord hat gesagt, dass du zu ihm kommen sollst: Altschauerberg8 in 91448 Emskirchen. Wir wären auch bereit dich dorthin zu bringen! Dort könnt ihr euch in aller Ruhe duellieren!“

Drachenlord vs LachSchon Anzeige ist raus Hallo Herr Marius

Veröffentlicht am 06.10.2016

Rainer Winkler (Drachenlord) und der Strom – Teil 2 (75 Likes Special)

STASI-Stalking: Betrug durch die Stadtwerke?

Veröffentlicht am 14.08.2016

„Horst wollte dem Großstadtleben entfliehen und hat sich auf den Weg nach Emskirchen gemacht, genauer gesagt nach Altschauerberg, wo ein weltweit bekannter Youtuber und Vollzeitmetaller lebt.

Er wollte von ihm in die geheimnisse der Askese und des inneren Friedens eingeführt werden, doch fand nur ein fast verhungertes Pferd und eine wütende Frau Popp.“

Hier sehen wir den Cyberstalker „Talking Türke“ in seinem Hetzfilm:

„Zwangseingewiesen Psychiatrie Fridi Miller“

 

Veröffentlicht am 20.09.2016

Und hier sehen wir den selben Mann / „Talking Türke“,  in seinem Film:

ANZEIGE wegen Youtube Videos

Veröffentlicht am 20.10.2016

#IchHabAnzeigeDankeMa****St****Verräter

 Lesen Sie dazu auch:
Advertisements