Schlagwörter

, , , ,


„Die Prozeßkostenhilfe der Bundesrepublik Deutschland eine Rechtslüge! Wer kennt einen Anwalt, der sich mit den Beihilfen, die vom Staat im Rahmen einer Prozeßkostenhilfe zugestanden werden, zufrieden gibt? Obwohl wir ständig bemüht sind, Rechtsanwälte für unsere Mitglieder zu finden, die Prozesse übernehmen, ist es uns seit jahrelangen Bemühungen nicht gelungen dementsprechende Rechtsanwälte zu finden. Die Justiz selbst benennt auch keinen Anwalt, der sich mit dem Honorar der Prozeßkostenhilfe zufrieden gibt. Demzufolge ist die Prozeßkostenhilfe die größte Staatslüge der Bundesrepublik Deutschland, die vor den internationalen Gerichtshof gehört! Beweis und Grund für eine internationale Klage: Selbst Anwaltskanzleien, die mit bundesdeutschen Politikern besetzt sind oder waren, lehnen jedes Gesuch, für Prozeßkostenhilfe tätig zu werden, höflich und bestimmt ab!“ Quelle

Niemand sollte einem Gericht Auskunft über seine Vermögensverhältnisse geben ( müssen ). Denn dadurch macht man sich leider angreifbar.

Wer einen PKH Antrag stellen muss, wird feststellen, dass er tatsächlich keinen Anwalt finden wird, der ein Mandat übernehmen möchte. Weil die Bezahlung zu gering ist und auch noch zögerlich gezahlt wird.

Die auf PKH-Hilfe angewiesenen Mandanten, werden darum auf irgendwelchen Wegen zusätzliches Geld aufbringen müssen oder bleiben während des Verfahrens ohne Rechtsbeistand.

Ein beliebtes Mittel von Richtern ist es, Beklagte von der PKH auszuschließen, wegen:

„Keine Aussicht auf Erfolg!“

Dieses Aussichtslosigkeit für den Beklagten das Verfahren zu gewinnen, hindert die Richter aber nicht daran, solche aussichtslosen Verfahren zu führen und den bereits in Armut verbrachten Menschen, weitere Vermögensschäden  durch  Sinn entleerte Verfahren zu zufügen. Sinn entleert deshalb, weil bereits vor Verfahrenseröffnung und bevor dem Beklagten :

„Richterliches Gehör“

Verschafft wurde, das Urteil bereits gefallen ist.

Meine Empfehlung ist, schließen Sie ein Rechtsschutzversicherung ohne Eigenbeteiligung ab.

Mit freundlichem Gruß!

 

 

 

Advertisements