Schlagwörter

, , , , , , , , ,


Im Brasilien der 50er und 60er Jahre war es üblich für Herren, sich Sonntags auf der Straße im Pajama zu präsentieren. Damit brachten die Bürger zum Ausdruck, dass am Sonntag nicht gearbeitet wird. Selbstverständlich waren diese Pajamas frisch aus dem Schrank und gebügelt. Mit dem politischem Wandel in Brasilien verschwand dieser Sonntags-Look wieder von den Straßen.

Bisher blieb Hugh Hefner  der einzige, der sich konsequent im Pajama präsentierte, ohne das vermutet wird, er sei ein Patient. Oder seit Tagen betrunken.

Wer in diesem Frühjahr ein Trend Statement abgeben möchte, der trägt den Pajama fast überall. Zur Arbeit, beim Einkaufen und auch zur Party. Nur im Bett trägt man diesen Look nicht.

Für jene welche sich für den Look interessieren,habe ich hier meine persönlichen Favoriten verlinkt:

Hochwertig und wunderschön: Alberta Ferretti

Edel und lässig: Philosophy di Lorenzo Serafini

Bezahlbar: Zadig&Voltaire

Die Shorts kann frau sich leisten: Ladycass

Leggings waren und sind für mich Unterwäsche. Ein absolutes „No-Go“. Darum freut es mich, endlich mal wieder entspannte Menschen in schwingender Garderobe auf der Straße zu sehen.

Mit freundlicher Empfehlung

Chrisamar  ( glücklich im Pajama-Look mit einer samtweichen Hose von Mason´s . Leider vergriffen…)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements