Schlagwörter

, , , , ,


Die Vorteile einer Seefahrt sind das Gefühl unendlich viel Zeit zu haben und über maximale Aufmerksamkeit verfügen zu können. Welche man gerne den Mitreisenden schenkt. Auf einer Fahrt lernte ich einen Bootsmann a.D., aus einem Dorf in der Nähe von Kiel kennen. Er berichtete mir von „Wolfi“. Einem weißen Welpen, den er in den 70er Jahren in einem Hafen in Finnland geschenkt bekam. Der Bootsmann freute sich einen Hund für seine, auf dem Dorf in der Nähe von Kiel, lebende Mutter gefunden zu haben. Weil der Hund weißes Fell hatte und eine Art Husky zu sein schien, nannte er ihn „Wolfi“. Im Heimathafen angekommen, wurden der Bootsmann und Wolfi von seiner Mutter abgeholt und er übergab den Welpen. Während der Bootsmann zur See fuhr, wuchs „Wolfi“ zu einem treuen Freund für die Mutter heran. Er wurde größer und schöner. Aber er blieb wild. Er verschwand für eine Stunde wenn ihm danach war. Er blieb dominant und teils aggressiv zu anderen Hunden.  Er mochte keine Katzen. Sonst aber war er freundlich und bellte nie. Gemeinsam holten die Mutter und Wolfi den Bootsmann im Hafen ab, wenn dieser Urlaub von der See hatte.  Im Alter von etwa 2 Jahren, war es schließlich nicht mehr zu leugnen:“Wolfi“ war kein Hund. Er war auch kein Hybride. Wolfi, der artig an der Leine ging, war tatsächlich ein Polar-Wolf.

Polar-Wölfe

Diese Tatsache war damals für niemanden beunruhigend. Nachbarn und Passanten hatten keine Angst vor Wolfi. Kein Tierarzt schritt ein. Es gab keine Anzeigen vom Ordnungsamt. Wolfi lebte ein langes und glückliches Leben bei seiner Adoptivfamilie.

Solche Döntjes sind im Reisepreis auf einer Seefahrt  inclusive.

 

 

 

 

 

Advertisements