Schlagwörter

, , , ,


„Die Berufsverleumder“
https://chrisamar.wordpress.com/2015/03/14/bezahlte-trolle-verleumdung-und-rufmord-im-bewertungsportal-wot/
https://chrisamar.wordpress.com/2014/09/09/a-r-schkrampe-asoziale/
https://chrisamar.wordpress.com/2014/08/18/chaos-in-meiner-badewanne-bin-ich-der-kapitan/

Ein Beispiel für virtuelle Kriegsführung durch systematische Zersetzung und Kriminalisierung von legal handelnden, nicht extremistischen Bürgern ( PID ). Durch Verleumdung staatlich bezahlter Trolle. Krieg im Internet. Leider viel Text. Eine Serie von Aktionen. Ein Tagebuch / „Blog“. Es dokumentiert, wie viel Aufmerksamkeit einem User von staatlicher Seite / staatlichen Seiten geschenkt wird.
Seine Leser kann man sich nicht immer aussuchen. Allerdings lassen sich Aktionen berechnen.
Allegorien, Logarithmen, Automatismus und Analogien.
Im Grunde nicht wirklich anspruchsvoll.

Auffallend allerdings, dass die Trolle mangelnden Geist und Manieren durch kriminelle Energien kompensieren möchten.

In Deutschland sind bis heute 3500 un-entdeckte STASI-Spione in führenden Positionen unterwegs.
In Deutschland 2015 werden Jugendliche immer noch dem „Staat“ geweiht.

„Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen,…“

Religiöser Wahn und Religiöser Glaube

Der religiöse Wahn wird durch einige spezifische Unterschiede vom religiösen Glauben abgegrenzt:

Eine Wahnäußerung behauptet Wissen, nicht Glauben.[4] So kann eine Person, die einem Wahn unterliegt, inmitten eines Alltagsgespräches sich selbst als die Jungfrau Maria bezeichnen. Hierbei handelt es sich dann nicht um ein Bekenntnis ihres Glaubens, sondern um eine Aussage darüber, wie diese Person die Realität wahrnimmt.[5]

Der religiöse Glaube erlaubt eine mehr oder weniger realistische Selbsteinschätzung, beim religiösen Wahn wird diese durch eine überhebliche Selbsteinschätzung überlagert. Daneben ermöglicht der religiöse Glaube die innere Distanzierung und zwar seltene, doch vorkommende Infragestellung religiöser Inhalte, wohingegen im religiösen Wahn fixe Ideen die Gedankenwelt des Betroffenen bestimmen. Die Glaubensinhalte sind beim religiösen Wahn meist ohne Übereinstimmung mit den Glaubensinhalten der jeweiligen religiösen Gemeinschaft. Sie sind, wie auch beim religiösen Glauben, nicht überprüfbar.“
Quelle: „Wikipedia“

Unschöne Sache das mit der PID.

Wer, außer einem Arzt darf überhaupt entscheiden, ob der Mensch welcher einen solchen Schwur leistet, auch bei Bewusstsein ist?

Der Schwörer alleine entscheidet. Er entscheidet, ob Gott und sein Bewusstsein funktionieren.

Das Ergebnis kennen wir ja alle…

Persönliche Entscheidung mit aktuellem,vermeintlichen, Bewusstsein und Gottes Beistand zu fällen, wäre z.B. in der Freien Wirtschaft gar nicht möglich.
Wohin das in der Politik führt, wissen wir alle.

Der Psychopathen-Test wäre vor jeder Bewerbung für die Berufe wie Staatsdiener und Piloten endlich mal angebracht. Das verlange ich weltweit. Deutschland muss voran gehen!
Ein Test mit dem Lügendektektor und ein Intelligenztest.
Erst dann darf ein Mensch in die Position kommen über andere Menschen zu befehlen,zu lenken, zu beurteilen oder zu richten.

Die Sache mit Gott ist nur für Extremisten eine klare Sache. Selbst dort schafft das Probleme, welche kaum noch mit Göttlichkeit in Verbindung gebracht werden. Auf welchen Gott berufen sich die Buddhisten im Deutschen Bundestag?
Oder Claudia Roth?
Oder Cem Ozdemir?
Oder eine Kopftuch tragende, moslemische Lehrerin?

„Hoheitliche Aufgaben“
Wer keinen Adel in der Familie hatte, kann immer noch „Hoheit“ werden?
Auch diese Definition lässt zu viel Spielraum.

Es sieht so aus, als müsste das System mit den Bewohnern neue Verträge aushandeln.
Hier scheint so einiges im Argen zu liegen.

Darum fordere ich:
Fortschritt statt Irrsinn.

Mit freundlichem Gruß

Advertisements