Schlagwörter

, , , , ,


„20.01.2015 | 17:12 Uhr 20.01.2015 um 18:40 Uhr
IVW-Quartalsauflagen: Nur wenige Zeitschriften trotzen dem Abwärtstrend.

Ein weiteres Horror-Quartal mit massenhaft roten Zahlen für die deutsche Print-Branche. Die 24 größten Magazine verloren bei der harten Auflage aus Abos und Kiosk-Verkauf allesamt. Erst auf Platz 25 findet sich der erste Gewinner. Insgesamt verloren mehr als zwei Drittel der Magazine in den harten Auflagenkategorien.“

http://meedia.de/2015/01/20/ivw-blitz-analyse-nur-wenige-zeitschriften-trotzen-dem-abwaertstrend/

Der Springer-Verlag hat erneut Leser verloren. Aber es bleibt erstaunlich, dass sich immer noch Leser finden.

Die Aufgaben eines Redakteurs:

– Texte der Presseagenturen aus dem Englischen ins Deutsche übersetzen.
– Texte der Presseagenturen abschreiben.

Für Fotos gibt es dann noch die Bild-Redakteure.

Die BILD Am Sonntag z.B., braucht keine Inspirationen und will keine Änderungen. Die brauchen keine Leser. Denn BILD hat genug Geld…

Advertisements