„von Haertwig06.10.2014 22:24 Uhr
Die DDR war ein Unrechtsstaat
Danke Her Martenstein für Ihren Kommentar. Ich musste leider auch in der SBZ leben. Ein sogenannter Staat, der sich eine eigene Verfassung gab, sich aber daran sich selbst nicht hielt, kann kaum anders bezeichnet werden, als ein Unrechtsstaat. Die Diffamierungen der SED, heute nach einigen Umbenennungen und einer Fusion mit Minderheiten, Die Linke genannt, versucht wirklich alle Zonenkinder zum Mittäter zu machen. Immerhin gestehen sie heute (wenn auch nur zögerlich) ein: „Es gab in der DDR Unrecht, sogar grobes Unrecht!“(O-Ton Gysi). Aber die ganze Wahrheit sagen können, die Ex- Diktaturen nun mal nicht, geschweige sich das eingestehen. Die Wahrheit ist: Die DDR existierte politisch aus Unrecht und Geschichtsverfälschungen. Keiner der Ehemaligen spricht davon das Millionen unter Lenin, Stalin, Breschnew und Co getötet wurden oder in Gulags verschwanden. Also ist auch hier schon die Ausführungen durch den Gut- Rhetoriker Gysi in sich selbst widerlegt. Hoffentlich haben im Osten viele Menschen den Mut zu sagen wie es wirklich war und betreiben der Geschichtsverherrlichung vieler EX- SED-lern endlich damit ein Ende.“

missgunst-deutschland

Und weil er das mit einem heiklen Tema tut wollen wir noch eine Kleinigkeit ergänzen was wohl die Linke regelmäßig übersieht.

Wir halten uns dabei aber an das Urheberrecht und zitieren nur daraus.

Hier der komplette Artikel

Bei vielen in der Linkspartei herrscht, 25 Jahre nach dem Ende der DDR, Empörung. Das Wort „Unrechtsstaat“, bezogen auf die DDR, würdige Menschen herab, die in diesem Staat gelebt haben. Das Wort setze die DDR mit der NS-Diktatur gleich.

Ach und das ist nicht richtig? Das ist doch aber der selbe Grund weshalb man das NS Regime mit dem Staat gleichsetzt oder etwa nicht? Das ist doch exakt der selbe Grund warum jeder Deutsche bis zum heutigen Tag eine ganz besondere Verantwortung zu tragen hat oder etwa nicht? Und wir fragen uns warum die Politik denn keine Verantwortung übernehmen möchte!? Wir fragen uns auch weshalb die Justiz ebenfalls die Verantwortung ablehnt …., weswegen…

Ursprünglichen Post anzeigen 435 weitere Wörter

Advertisements