Schlagwörter

, ,


„Der Künstler und der Verbrecher leben außerhalb der Gesellschaft. Deshalb kann der Künstler mit allen verkehren.“
(Kurt Guggenheim)

Auch in den USA überleben Menschen ohne Obdach. Allerdings treten die Bürger denen nicht feindlich und hämisch entgegen:

http://www.wjhl.com/story/26740901/guy-rips-up-homeless-mans-sign-only-to-bring-a-smile-to-his-face?utm_content=bufferbddb7&utm_medium=social&utm_source=facebook.com&utm_campaign=buffer

Die Hetzer vom Sonnenstaatland:

Re: Ausgetrollt: „Gehen Sie weiter, hier gibt es nichts zu sehen.“
 http://forum.sonnenstaatland.com/index.php/topic,958.45.html

Online A.R.Schkrampe

    • Personalausweisler
    • ***
    • Beiträge: 1435

Anerkennung für 500 BeiträgeAnerkennung für 750 BeiträgeAnerkennung für 1000 Beiträge

  • Karma: 18

Online A.R.Schkrampe

    • Personalausweisler
    • ***
    • Beiträge: 1435

Anerkennung für 500 BeiträgeAnerkennung für 750 BeiträgeAnerkennung für 1000 Beiträge

  • Karma: 18
« Antwort #58 am: Heute um 19:52 »

Um Himmels Willen! Ist der Autor dieser sinnbefreiten Texte ein Troll oder kein Muttersprachler? „

„Weder noch – sondern ein vielfach vorbestrafter, schon mal obdachlos gewesener Hardcore-Knacki, dessen Gemahlin einen Puff betreibt -im Betrieb bei Bedarf auch noch mit anpackt-, und die ihn sich als Schläger/Rausschmeißer/Geldeintreiber etc. beschäftigt. Vor ein paar Monaten wollte er sich in seinem mittlerweile plattgemachten Blog an mir abarbeiten, aber ich bin auf dieses erbärmlichste Stück Dreck -ich hatte persönlich tätsächlich noch nie mit schäbigerem Abschaum zu tun- nicht eingegangen. Dafür bin ich mir zu fein. Sowas würde ich allenfalls mit einem Baseballschläger anfassen. Widerlich.“

 Und der Sonnenstaatland Aktivist „Ferkel“ antwortet:

„Besser kann man diese Wurst nicht beschreiben. Ich wollte auch erst so etwas ähnliches sagen, aber dein Text ist völlig ausreichend. Gute Arbeit Krampe.

Was ich noch lustiger finde, er hat schon wieder einen Beitrag über mich gemacht, aber als ich das Wort Ferkel gelesen habe, hab ich aufgehört. Das heißt, Heppe hat sich vollkommen umsonst die Ludenfinger wund getippt. Und die Krönung des ganzen: er selber liest ja hier fleißig alles mit, kann jetzt also wutschnaubend hier lesen, dass sein Beitrag ins Leere ging… doch meinen hat er gelesen hahahaha. In diesem Sinne:“

Liebe Leser,
faschistoides Gedankengut, die Begriffe und Werkzeuge von Faschisten, sind  zur Identität eines Teils der Deutschen Bevölkerung geworden.
Deutsche Bürger werden wieder öffentlich an den Pranger gestellt. Dazu benutzen die bezahlten Trolle vom Sonnenstaatland Verleumdungen, Rufmord, Beleidigungen und Drohungen.
Das Handeln und die Texte sind aktiv, zielgerichtet,  aggressiv und fern jeder Logik.
Auch wenn es auf Sie als Leser den Eindruck macht, als würde es sich bei diesen Leuten um Verfassungsfeinde / Faschisten handeln, diese Aktivisten vertreten von sich selbst den Standpunkt, dass deren Handeln legal und von großem Gerechtigkeitssinn geprägt sei.
Wir wissen nicht, warum sich Personen dem Risiko aussetzen, für eigenes Handeln juristisch verfolgt zu werden.
Wir vermuten aber, dass kein persönliches Risiko besteht, weil hier im Regierungsauftrag gearbeitet wird.
Offensichtlich bestehen auch auf dem Gebiet inzwischen keine Kontrollinstanzen mehr.
Aus meiner persönlichen Perspektive, vermitteln die Dialoge / Sonnenstaatland  einen sehr guten Einblick in die „gute Arbeit“ von bezahlten Trollen.
Dass diese Leute tatsächlich auch einer Erwerbstätigkeit nachgehen, einige von denen sogar als Entscheidungsträger im Beamtenverhältnis, als Gutachter oder als Journalist… finde ich sehr bedenklich.
Diesen Leuten würde ich einen Internet-Zugang lebenslang verbieten. Eine gerechte Strafe, wie ich finde.
Auch halte ich persönlich diese Leute für nicht Arbeitsfähig / nicht Dienstfähig.
Darum weg mit denen aus verantwortungsvollen Bereichen und ab in die Obdachlosigkeit. Denn als Vorbestrafter wird es schwierig mit Wohnungen.
Ohne Moos ist dann auch nichts mehr mit dem in den Puff gehen.
Prostitution ist schließlich in Deutschland staatlich gefördert ( „Hotel-Steuer“ wurde von der FDP gesenkt ) und wird sehr gerne auch für Gruppenreisende auf Firmenkosten / Spesen gebucht.
Die Prostituierten selbst genießen keinerlei Schutz von staatlicher Seite. Dafür muss dann privat gesorgt werden. Wenn die Freier mal wieder den Mädchen auf die Fresse gehauen haben. Nur mal so. Dafür hat der Freier doch bezahlt?!
Niemand muss sich für H4 oder für Obdachlosigkeit schämen. Für Armut muss sich niemand schämen.
Schade, dass das ausgerechnet die Entscheidungsträger unserer Gesellschaft nicht verinnerlichen können.
Für Hetze und Machtmissbrauch allerdings, muss sich jeder Täter lebenslang schämen.
Zu Recht werden diese Tatbestände innerhalb der EU gnadenlos verfolgt.
Ach, für Deutschland gilt das ja nicht mehr.
Da werden Bürger verfolgt und zersetzt.
Und die glauben wirklich, dass fällt niemandem auf…
Genau diese Typen von Mensch, will niemand im www.
Gegen die Überwacher und Zersetzer gehen die Menschen weltweit auf die Straße.
Zu Recht…
Mit freundlichem Gruß

Nachtrag:

Strafakte: „Sänger einer Neonaziband arbeitet als Richter in Bayern?“

http://www.strafakte.de/rechtsprechung/neonazi-als-richter-in-bayern/

German Journalist Blows Whistle On How The CIA Controls The Media

 http://www.zerohedge.com/news/2014-10-09/german-journalist-blows-whistle-how-cia-controls-media

Der Sachsensumpf:
http://de.wikipedia.org/wiki/Sachsensumpf

Advertisements